Mariah Careys neues Album-Cover: Super-Slim dank Photoshop

Mariah Carey kündigt ihr neues Album an – und zeigt sich auf dem Cover ihrer aktuellen Platte im figurbetonten Body. Sieht eigentlich ganz toll aus. Dass die Soul-Diva mittels Bildbearbeitung extra schlank getrickst wurde, ist nur leider zu offensichtlich.

Mariah Carey
Mariah Carey - schlank durch Zauberhand. Foto: Getty Images, Def Jam Recordings

Am 27. Mai bringt Mariah Carey ihr 14. Studioalbum "Me. I Am Mariah...The Elusvie Chanteuse" heraus und macht jetzt schon fleißig Werbung. In einem Video verriet Carey, dass die Platte auf ihrem "ersten und einzigen Selbstportrait" basiert. Die Sängerin spielt auf ein Bild an, das sie im zarten Kindesalter zeichnete und das auf der Rückseite der Platte zu sehen sein wird. Mariah erklärt weiter: "Bitte verurteilt mich nicht für solch einen simplen Titel. Kommt schon, ich war erst dreieinhalb. Auf meinem Weg bekam ich einige Spitznamen und verkörperte ungewollt viele Rollen. Zuletzt nannten sie mich die 'Elusive Chanteuse'" – was zu Deutsch "unglaubliche Sängerin" bedeutet.

Photoshop-Schwindel

Damit hätte Mariah den Titel und die Rückseite ihres Albums eindrucksvoll erklärt. Wozu sich die Sängerin jedoch nicht äußerte, ist das Cover. Auf dem sieht die eigentlich üppige 45-Jährige auffällig schlank aus. Kurz: Dass hier mit Photoshop nachgeholfen wurde, ist nicht zu übersehen.

Mariah Carey
"Me.I Am Mariah...The Elusive Chanteuse" Foto: Def Jam Recordings

Aus drall wird dünn

Mariah Carey war immer schon für ihre Kurven bekannt und trägt auch dieser Tage alles andere Size-Zero. Zumindest sah sie bei ihrem letzten öffentlichen Auftritt, bei den SAG-Awards im Jänner, gut genährt aus.

Mariah Carey
Vor kurzem zeigte sich Mariah Carey auf dem Red Carpet - und sah alles andere als gertenschlank aus. Foto: Getty Images

Und auch auf aktuellen Instagram-Fotos macht es nicht den Eindruck, als hätte sich Mariah in den letzten Wochen einer Radikal-Diät unterzogen. Die faszinierende Metamorphose von drall zu dünn ist demnach ganz allein gekonnter Bildbearbeitung zu verdanken. Schade eigentlich. Wir finden nämlich, dass Mariah Carey auch mit ein paar Kilos mehr sehr gut aussieht!

Die Soul-Queen befindet sich mit ihrem kleinen Photoshop-Schwindel allerdings in bester Gesellschaft. Sehen Sie hier: Versace Kampagne: So sieht Lady Gaga ohne Photoshop aus

Mehr zum Thema: