Mariah, du hast die Zwillinge gestohlen – gib sie wieder her!

Ist Mariah Carey gar nicht die biologische Mutter ihrer Kinder? Eine Frau behauptet, Nick und Mariah hätten ungefragt ihre hre Eizellen verwendet, um die Zwillinge Moroccan und Monroe zu zeugen - und geht deswegen vor Gericht.

Mariah Carey, Nic Cannon
Haben Mariah Carey und Nick Cannon Eizellen gestohlen? Foto: Getty Images, Instagram

Wirbel um Soul-Superstar Mariah Carey (44) und ihren Ex Nick Cannon (34): Eine Frau behauptet, die leibliche Mutter ihrer Zwillinge Monroe und Moroccan (3) zu sein und zieht mit ihrer Behauptung vor Gericht.

Mariah Carey: Eizellen gestohlen?

Wie "Radar Online" behauptet, werden Mariah und Nick von einer gewissen Tina Seals bezichtigt, ungefragt ihre Eizellen verwendet zu haben und wollte vor Gericht nicht nur das alleinige Sorgerecht für Careys Kinder erwirken, sondern fordert auch Unterhalt.

 

Getting through the storm! 

Ein von Mariah Carey (@mariahcarey) gepostetes Foto am

Seals soll Mariah und Nick in dieser Sache sogar schon persönlich kontaktiert haben. Weil es bei den Gesprächen aber zu keiner Einigung kam, habe sich Tina mit ihrem Anliegen schließlich an ein Gericht gewandt. Doch auch dort ließ man die Klägerin abblitzen. Der Grund: Tina Seals soll in der Vergangenheit schon Beyoncé, Kim Kardashian und Herzogin Kate vorgeworfen haben, ihre Eizellen gestohlen zu haben. Aus Mangel an Beweisen wurde die Anzeige gegen Carey und Cannon jetzt abgewiesen. Gut für Mariah! Die hat mit Trennung und Tour derzeit Wichtigeres zu tun, als sich mit einer (völlig absurden) Klage herumzuschlagen!

Mariah Carey trifft keinen Ton: Stimm-Blamage beim Tourauftakt in Tokio

Mehr zum Thema: