Noch vor seinem Sex-Skandal: Maria Shriver hat Arnie auch betrogen

Schmutzige Details über die Ehe von Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver: Lange gab Maria die betrogene Ehefrau. Doch nun heißt es, auch sie hätte einen Geliebten gehabt. Und das lange bevor bekannt wurde, dass Arnie einen unehelichen Sohn gezeugt hatte.

Maria Shriver, Arnold Schwarzenegger
Nicht nur Schwarzenegger ging fremd. Auch Shriver soll untreu gewesen sein. Foto: Getty Images

Als 2011 herauskam, dass Arnold Schwarzenegger (67) vor über zehn Jahren mit seiner Haushälterin Mildred Beana den unehelichen Sohn Joseph (heute 16) gezeugt hatte, trennte sich Maria Shriver (58) nach 25 Jahren von ihrem Mann. Doch wie es scheint, war Shriver selbst kein Kind von Traurigkeit. Wie die "New York Post" berichtet, soll Schwarzeneggers Ex selbst eine Affäre gehabt haben. Und das ausgerechnet mit Arnies damaligen Wahlkampfstrategen Matthew Down, der heute als ihr offizieller Freund gilt.

Arnie als gehörnter Ehemann?

Erst kürzlich stellte die Kennedy-Erbin Matthew als den neuen Mann an ihrer Seite vor. Doch Insidern zufolge sollen sie schon lange eine heimliche Beziehung haben. "Maria mag es, sich selbst als Opfer darzustellen, aber sie ist es nicht. Dass die beiden erst seit kurzem miteinander ausgehen, ist lächerlich", so ein Mitglied des damaligen Wahlkampfteams um Arnold Schwarzenegger gegenüber der US-Zeitung. Es heißt, Maria und Arnies Ex-Mitarbeiter hätten bereits seit 2006 etwas am laufen.

Maria Shriver, Arnold Schwarzenegger
Ein Foto aus glücklichen Zeiten: Arnie und Maria im Jahr 2003. Foto: Getty Images

Wenn Schwarzenegger außer Haus war, sollen Shriver und Down ausgiebige Spaziergänge unternommen und nach Meetings Zeit miteinander verbracht haben. "Die beiden haben viel geflirtet und waren häufig allein“, meint der Insider. "Arnie war selten dabei, wenn die beiden sich trafen. Maria blühte regelrecht auf, wenn sie mit Matthew zusammen war und er neckte sie extrem gerne."

Auf die angeblichen Fremdgehgerüchte angesprochen, dementiert Matthew Dowd jedoch eine Affäre mit Shriver gegenüber der Zeitung: "Damals hatten wir keine Affäre, wir waren nur gute Freunde."

Aufgespritzt: Kim Gloss verstört mit XXXL-Lippen