Die 10 außergewöhnlichsten Marathonstrecken

Wer zu Neujahr den Vorsatz gefasst hat, dieses Jahr einen Marathon zu laufen, hat hoffentlich schon angefangen zu trainieren, denn die Laufsaison ist eröffnet. Antreten könnte man ja bei einer dieser zehn außergewöhnlichen Bewerbe.

china-mara.jpg
Ein Marathon auf der chinesischen Mauer Foto: lzf/iStock/Thinkstock

Einmal im Leben einen Marathon mitlaufen, das ist der Traum vieler Hobbysportler. Wer die Strecke von exakt 42,195 Kilometern absolvieren möchte, sollte gut trainiert sein, denn der Lauf ist eine körperliche Herausforderung. Natürlich gibt es für Extremsportler noch ganz andere Herausforderungen, Ultramarathons übertreffen jeden Marathon an Distanz und Härte und führen teilweise durch unberührte Wildnis. Als Breitensportler reicht einem aber allemal ein klassischer Marathon – diese zehn Marathonstrecken bescheren gewiss ein unvergessliches Lauferlebnis.

1. Great Wall Marathon

Eine Marathonstrecke der ganz besonderen Art gibt es in China: Hier kann man auf der weltberühmten Chinesischen Mauer entlanglaufen. Heuer findet der Marathon im Mai statt, 2.500 Läufer können antreten. Vor Treppen sollte man sich nicht scheuen, mehr als 5.000 davon muss man auf der Mauer erklimmen.

2. New York Marathon

Mehr als 51.000 Läufer erreichten 2016 beim New York Marathon das Ziel. Somit ist dies die größte Marathonveranstaltung der Welt und auch für die Zuseher ein Spektakel. Beim ersten Lauf im Jahr 1970 waren es noch überschaubare 130 Teilnehmer. Mittlerweile nutzen auch viele Promis den Lauf für Publicity, beispielsweise rannten schon Alicia Keys, Ryan Reynolds oder P. Diddy durch die Straßen New Yorks. Wer sich in diese illustren Reihen einreihen möchte, kann noch bis November trainieren, zu dieser Zeit findet der Marathon nämlich statt. Für eine Startgebühr von 358 Dollar kann man dann behaupten, einmal beim berühmtesten Marathon der Welt dabei gewesen zu sein.

nasklfa.jpg
Der größte Marathon der Welt findet in New York statt Foto: TomasSereda/iStock/Thinkstock

3. Berlin Marathon

Wem New York zu weit entfernt ist, der kann auch im September beim Berlin Marathon antreten. Beim Lauf durch die Stadt bekommt man einiges an Sehenswürdigkeiten mit, der Zieleinlauf befindet sich beim Brandenburger Tor. Zahlreiche Livebands sorgen für die richtige Stimmung, die Startgebühren betragen rund 100 Euro, zusätzlich kann man sich eine 20-minütige Massage dazu buchen. Wer teilnehmen möchte, sollte aber schnell sein, das Kontingent ist auf 40.000 Anmeldungen begrenzt.

branden.jpg
Das Brandenburger Tor: Ein Zieleinlauf der ganz besonderen Art Foto: TomasSereda/iStock/Thinkstock

4. Australian Outback Marathon

Der Natur ganz nahe ist man beim Outback Marathon in Australien. Und hier erhält man Einblicke, die nicht jedem Touristen zugänglich sind, denn die Strecke führt auch über Privatgrundstücke. Rund acht Stunden muss man für die Strecke einplanen, belohnen kann man sich dann noch mit einer extra Woche Urlaub, die Betreiber bieten hierfür extra Packages an.

australia.jpg
Quer durch das Outback geht die Strecke Foto: Pexels

5. Paris Marathon

Der größte Marathonlauf in Europa findet seit den 70er Jahren statt. Die Route führt über die Place de la Bastille bis zur Seine, am Eiffelturm und am Arc de Triomphe vorbei. Wer also immer schon einmal Paris zu Fuß erkunden wollte, sollte sich diesen Marathon nicht entgehen lassen, er findet immer Anfang April statt. Der Höhenunterschied ist bei diesem Marathon eher gering, weswegen die Läufer auch zügig am Ziel sind, die Bestzeit liegt bei zwei Stunden und fünf Minuten. Die Erlöse der Veranstaltung werden für wohltätige Zwecke gespendet.

pars.jpg
An der Seine entlang und am Eiffeltrum vorbei rennt man beim Paris Marathon Foto: Givaga/iStock/Thinkstock

6. Spitzbergen Marathon

Wer im Sommer einen Marathon laufen möchte, aber Angst hat, dass ihm zu heiß werden könnte, sollte nach Spitzbergen, hier findet der nördlichste Marathon der Welt statt. Die wilde norwegische Landschaft bietet ein unglaubliches Panorama. Der Lauf findet Anfang Juni statt, das bedeutet, dass es dank der Mitternachtssonne nie dunkel wird. Erwartungsgemäß dürfen die Läufer hier einige Höhenmeter absolvieren, doch das Panorama ist die Anstrengung mit Sicherheit wert!

spitz.jpg
Die Mitternachtssonne Foto: Nikolay Tsuguliev/iStock/Thinkstock

7. Kristallmarathon

Von der ständig scheinenden Mitternachtssonne zu einem Marathon, bei dem es stets dunkel ist: Der Merkerser Kristallmarathon findet nämlich in 500 Meter Tiefe statt und führt durch ein altes Bergwerk. Die Teilnehmerzahl ist streng limitiert, mehr als 500 Läufer haben nicht Platz im engen Tunnelsystem. Um auf die Distanz von 40 Kilometer zu kommen, müssen die Teilnehmer 13 Runden laufen.

bergwerk.jpg
Foto: svedoliver/iStock/Thinkstock

8. Big Five Marathon

In Südafrika teilt man sich beim Big Five Marathon die Strecke nicht nur mit anderen 274 Läufern, sondern auch mit Giraffen und Löwen! Denn die Strecke führt durch ein Reservat. Um die Sicherheit garantieren zu können, ist die Teilnehmerzahl auch stark begrenzt und Rangers sorgen für die Sicherheit der Sportler.

safari.jpg
Foto: jacobeukman/iStock/Thinkstock

9. Brixen Dolomiten Marathon

Ein Marathonlauf mit alpinem Flair: Beim Brixner Dolomiten Marathon werden den Läufern einige Höhenmeter abverlangt, dafür führt die Marathonstrecke durch eine unglaubliche Bergkulisse. Der Startort liegt in Brixen, nach 2.450 zurückgelegten Höhenmetern erreicht man dann auf der Plose sein Ziel.

10. Bagan Temple Marathon

Im November kann man in Myanmar durch historische Tempelanlagen laufen und die kulturellen Wunder dieses Landes genießen. Mehr als 2.000 Tempelanlagen gibt es hier und nicht wenige davon bekommt man auf der Laufstrecke zu sehen. Die Teilnahmegebühr inklusive Hotelaufenthalt kostet für sechs Tage etwas mehr als 1.000 US-Dollar – so hat man genügend Zeit nach dem Lauf noch das Land zu erkunden. 

mayanr.jpg
Foto: MartinM303/iStock/Thinkstock