Toy Story: Mann baut Lego-Haus aus 3,3 Millionen Bausteinen

Der britische Moderator James May zeigt, dass mit Lego der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, indem er ein ganzes Haus in Lebensgröße aus den bunten Bausteinen baute. Kommt herein und werft einen Blick in die beeindruckende Lego-Villa.

Lego Haus
Mann baut sich Lego-Haus aus 3,3 Millionen Bausteinen. Foto: Youtube

Der Brite James May hat verwirklicht, wovon unzählige Kinder träumen: Er hat sich ein ganzes Haus aus Lego gebaut – und das in Lebensgröße! 1.000 freiwillige Helfer waren an dem unkonventionellen Bauprojekt beteiligt, für das insgesamt 3,3 Millionen Bausteine benutzt wurden.

Ich bau mir ein Haus, ein kunterbuntes Haus

Von der Couch, über das Telefon bis hin zu Zahnbürste und Toaster: Auch das Interieur des Hauses ist zur Gänze aus Lego. Die bunte Villa verfügt darüber hinaus über ein voll funktionsfähiges Waschbecken sowie eine Dusche, die ebenfalls aus Plastik-Bausteinen bestehen.

Das insgesamt sechs Meter hohe Lego-Haus wurde für die TV-Sendung "James May's Toy Stories" errichtet. Da der Grundstückbesitzer die benutzte Fläche jedoch brauchte und der Transport zu kostspielig gewesen wäre, wurde das verrückte Domizil inzwischen wieder auseinandergenommen. Schade um die Mühe. Wirklich bequem sei das Bett aus Plastik aber ohnehin nicht gewesen, gibt May zu. Außerdem war es nicht wasserdicht. Wenigstens wurden die vielen Legosteine nicht weggeworfen, sondern vernünftigerweise an gemeinnützige Vereine gespendet.

Versteckte Botschaften: 15 kultige "Hidden Messages" in bekannten Hollywood-Filmen