Die schönsten Luxusvillen, die es zu kaufen gibt

Im sonnigen LA im derzeit teuersten Privathaus Amerikas residieren oder auf der Megajacht "Tis" endlose Sommer erleben – mit dem nötigen Kleingeld könnten diese Luxuszuhause in sonnigen Gefilden Ihnen gehören.

Luxusvilla 474972113 Getty Images
Der Traum von der eigenen Villa (Symbolfoto) Foto: piovesempre/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Auch den Winter in warmen Gefilden zu verbringen, ist wohl der Wunsch Vieler – ideal, wenn sich dies mit einer privaten Luxusvilla kombinieren lässt. Wir haben uns etwas umgesehen und tolle Immobilien in Sonnendestinationen gefunden, die derzeit zum Verkauf stehen.

Teuerstes Gemäuer

Weihnachten bei einer sonnigen Durchschnittstemperatur von 20 Grad ist z. B. in Los Angeles möglich. Im Nobelstadtteil Bel Air steht das derzeit teuerste Privathaus Amerikas zum Verkauf – für 225 Millionen Dollar ist eine 1936 von Alphonzo Bell, dem Gründer und Namensgeber Bel Airs, errichtete Villa zu haben. 1950 kaufte Hotelier Conrad Hilton die Luxusvilla um 235.000 Dollar, baute sie um und vergrößerte sie – so musste der Investor Gary Winnick, der das Prachtstück im Jahr 2000 kaufte, schon 94 Millionen Dollar berappen. 19 Jahre später und nach einer Totalrestauration durch Luxusdesigner Peter Marino ist die Villa nun für 225 Millionen Dollar auf dem Markt. Der neue Besitzer bekommt dafür ein Anwesen mit 3.700 Quadratmetern Wohnfläche und 60 Zimmern sowie einem herrschaftlichen Park mit Gewächshäusern, Teichen, Pools und Gästehäusern.

Ladenhüter

Doch nicht immer findet Megaluxus auch seine Abnehmer. 2017 nämlich bot Immobilienmogul Bruce Makowsky seine ebenfalls in Bel Air situierte Luxusvilla für 250 Millionen Dollar zum Verkauf – es war damals das teuerste Privathaus Amerikas. Auf mehr als 3.500 Quadratmetern Wohnfläche finden sich auf dem "Billionaire" genannten Anwesen 21 Badezimmer, zwölf Schlafzimmer, drei Gourmetküchen, zwei Weinkeller, eine XL-Poolanlage und ein eigener Hubschrauberlandeplatz. Aufgrund mangelnder Nachfrage wurde der Preis aber schrittweise gesenkt, Ende Oktober hat sie nun endlich einen neuen Besitzer gefunden – allerdings als Schnäppchen für "schlappe" 94 Millionen Dollar.

Vulkan trifft Design

Ein mediterran angenehmes Klima findet man im Winter auf der Äolischen Insel Stromboli vor Sizilien. Dort liegt die exklusive Villa der Designer Dolce & Gabbana, die aktuell zum Verkauf steht. Das Anwesen erstreckt sich auf über 500 Quadratmeter, die Hälfte davon machen die Innenräume mit sieben Suiten aus – jede davon ist übrigens in einer anderen Farbe und mit prächtigen Möbeln gestaltet. Den Preis gibt das Maklerbüro Lionard Luxury Real Estate nur bei ernst gemeinter Anfrage bekannt. Da das Büro aber über ein Portfolio von rund 3.000 Luxusimmobilien mit einem durchschnittlichen Referenzwert von fünf Mio. Euro verfügt, wird sich wohl auch die Dolce & Gabbana-Villa in diesem Segment bewegen.

Überall zu Hause

Wer sich um das Wetter gar keine Gedanken machen möchte, ist mit einer Jacht optimal beraten. Und nie wieder an Land gehen will man wohl bei diesem Exemplar: der 111-Meter-Luxusmotorjacht "Tis", die dieses Jahr bei der Monaco Yacht Show ob ihres umwerfenden Innendesigns mit dem "Best Interior Design"- Award ausgezeichnet wurde. Für uns Österreicher höchst erfreulich: Das ausgezeichnete Interiordesign im Stil von Ludwig XVI. wurde vom niederösterreichischen Innenausstatter List GC umgesetzt. Einige Details: Auf der rund 720 Quadratmeter Ausbaufläche umfassenden Jacht kamen edelste Materialien wie Cala- catta-Vagli-­Marmor und Gold zum Einsatz. Kristallluster prägen das Bild des edlen Speisezimmers, und eines der Herzstücke der Jacht ist das im Art-déco-Stil gehaltene Privatkino. Laut Insiderinfos wurde die Megajacht vom russischen Multimillionär Alexey Fedorychev bestellt und um 275 Millionen Euro zum Verkauf angeboten. Interesse?