6 lustige Angewohnheiten, die wir ALLE haben!

Wir sind inkomparable Individuen, die nicht mit anderen in einen Topf geworfen werden können, nicht wahr? Nun, nicht immer, denn es gibt einige lustige und oft auch nervige Angewohnheiten, die wir ALLE teilen. Sie übrigens auch!

lustige-angewohnheiten-.jpg
Wie viele Stunden bleiben noch? Foto: innovatedcaptures/iStock/Thinkstock

Sie denken sich jetzt „Pah! Ich war schon immer anders und habe mich nie dem Kollektivismus gefügt!“ Das mag sein, aber trotzdem sind Sie auch nur ein Mensch und kommen gewissen „Zwängen“ nicht aus. Aber fangen wir am besten gleich damit an, bevor Sie entrüstet diese Seite verlassen.

1. Zur Sicherheit nochmal aufs Klo

Sie lügen, wenn Sie das nicht zugeben. Jeder, absolut JEDER geht vor dem Schlafengehen noch ein letztes Mal die Blase entleeren – nur zur Sicherheit, damit man nicht mitten in der Nacht muss. Das Gleiche gilt übrigens auch vor Reiseantritt. Erwischt?

2. Schlaf-Stunden zählen

Wenn Sie dann seelenruhig im Bett liegen, beginnen Sie zu rechnen. Nämlich, wie viele Stunden Schlaf Ihnen noch bleiben, bis der unliebsame Wecker läutet. Wer jetzt sagt, er tut dies nicht, will nur gelassen wirken (oder hat keine Verpflichtungen wie Arbeit, wichtige Termine oder soziale Kontakte).

3. Unschuldiges Lämmchen

Wir können noch so große Revoluzzer und Rebellen sein – sobald wir einen Polizisten auch nur in unserer Nähe riechen, werden wir zu süßen, flauschigen Lämmchen mit Dackelblick und mimen den braven Bürger. Sicher ist sicher...

4. Gesundheitszustand googeln

Kaum bekommen wir einen ungewöhnlichen Hautausschlag über dem Auge, steigt Panik hoch und schon greifen wir zum Smartphone, um die Symptome zu googeln und Sekunden später zu erfahren, dass wir nur noch drei Monate zu leben haben. Das ist die schlechteste Angewohnheit überhaupt. Wer sie noch immer praktiziert, sollte JETZT damit aufhören, denn Dr. Google hat keine Ahnung.

5. Vor der Hose kommen die Socken

Bevor wir die lange Jeans anziehen, stülpen wir zuerst schön brav die Socken über die Füße, damit wir sie nicht danach mühevoll hineinstopfen müssen. Geben Sie’s zu!

6. Auto ist unsere Bühne

Sobald die Autotür zugefallen ist und die CD eingelegt ist, beginnt die fulminante Super-Show! Wir singen zu unseren Lieblingshits lauthals mit und lassen allen Emotionen freien Lauf, sobald wir in Bewegung sind. An der Ampel oder vor dem Zebrastreifen setzen wir auch schon unser P-P-P-Pokerface, P-P-Pokerface auf und spielen (wieder einmal) den braven Bürger, der sich unter Kontrolle hat.