Lilly Becker: Randale in Hotel nach "Let's Dance"-Rauswurf

Offenbar hat Lilly Becker ihr Aus bei "Let's Dance" nicht so recht verkraftet: Die Frau von Boris Becker soll nach dem Rauswurf aus der Tanzshow im Kölner Hotel "Hyatt" völlig ausgetickt und sogar auf Hotelgäste losgegangen sein.

Lilly Becker
Aggro? Lilly Becker soll in ihrem Hotel randaliert haben. Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Am Freitag musste Lilly Becker " Let's Dance" verlassen, zeigte sich aber als schlechte Verliererin: Wie die "Bunte" berichtet, soll die 37-Jährige nach dem Show-Aus extrem ausgetickt sein und in ihrem Hotel randaliert haben.

Aggro?

Wie die Zeitschrift berichtet, habe die Gattin von Tennis-Legende Boris Becker im Kölner Hotel "Hyatt" ihrer Wut über den Rauswurf freien lauf gelassen – und das vor anderen Gästen! Lilly soll lautstark geflucht und Gläser zerbrochen haben. Ihre Aggressionen hätten sich vor allem in Richtung ihrer "Let's Dance"-Konkurrentin Tanja Szewczenko (36) entladen.

Lilly Becker
Lilly Becker bei "Let's Dance". Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Als eine Frau, die ebenfalls im selben Hotel verweilte, die wilde Szene beobachtete, wurde Lilly sauer und soll auf die Zeugin losgegangen sein. Diese habe sich aus Angst auf der Toilette eingesperrt. Am Ende musste sogar Lilly Beckers Manager dazwischengehen, um Boris' Frau zur Vernunft zu bringen. Das hört sich ja ganz danach an, als wäre es höchste Zeit, ein Wut-Bewältigungs-Seminar zu besuchen!

Alle Infos zu «Let's Dance» im Special bei RTL.de.

Mehr zum Thema: