Herzzerreißend! Kind gegen Wasser allergisch

Seinem eigenen Kind hilflos zusehen zu müssen, wie es leidet - für Eltern eine furchtbare Vorstellung. Für ein amerikanisches Paar ist es traurige Realität, denn seine kleine Tochter reagiert allergisch - auf Wasser.

Kleinkind Wasser - Cover
Allergisch gegen Wasser - eine seltene Allergie mit schlimmen Folgen Foto: Bicho_raro/iStock/Thinkstock

Eine Träne im Gesicht, Schweiß auf der Haut, die geringste Berührung mit Badewasser - Ivy, die noch keine zwei Jahre ist, bereitet das schmerzhafte und quälende Ausschläge und Blasen. Denn das Mädchen aus dem US-Bundesstaat Minnesota leidet unter einer seltenen Allergie mit weitreichenden Folgen: Sie reagiert allergisch auf Wasser. Sobald sie es auf ihre Haut Wasser bekommt, weiß ihre Mutter bereits, was sie zu tun hat: ihr schnellstens ein Anti-Histamin zu verabreichen, um den allergischen Schock hinauszuzögern, denn verhindern lässt er sich nicht. Zeit genug, um einen Arzt aufzusuchen, der das kleine Mädchen behandeln kann.

Angst vorm Badezimmer

Ein normales Leben zu führen ist seit der Diagnose vor wenigen Monaten für die junge Familie nicht mehr möglich. Mutter Brittany gegenüber dem Magazin "People": "Früher liebte sie es zu baden oder im Schnee zu spielen. Jetzt hat sie Angst das Badezimmer zu betreten." Gebadet wird die 21 Monate alte Ivy einmal in der  Woche - unter Einnahme von vorbeugenden Medikamenten.

Kleinkind Wasser
Bei Wasser-Allergie reagiert die Haut mit Ausschlägen und Blasen Foto: RkaKoka/iStock/Thinkstock

Nur nicht weinen

Ein durchschnittlicher Anfall dauert zwischen 15 Minuten und einer Stunde. Eine Aussicht auf Besserung oder Heilung ist nicht in Sicht. Ärzte raten der Familie dringend zu einer Erneuerung der Leitungen, um die Qualität des Wassers zu steigern, und zur Klimatisierung des Eigenheims während der Sommermonate, damit Ivy so wenig als möglich schwitzt. Ihrer Gesundheit zuliebe sollte sie auch nicht weinen. Besonders schwierig, das bei einem Kind in diesem Alter zu verhindern.

Sammelaktion für Ivy

Das junge Elternpaar ist nicht in der Lage, aus eigenen finanziellen Mitteln sein Haus entsprechend zu renovieren oder sich ein neues zu leisten. Freiwillige Spender in den USA haben nun eine Sammelaktion gestartet. Um Ivy eine würdige Kindheit zu ermöglichen und ihre Eltern von einer großen Sorge zu befreien.