Kim Kardashian: Ist Kanye West ein herrschsüchtiger Kontroll-Freak?

Kim Kardashians junge Ehe soll in Wahrheit alles andere als glücklich sein. Warum? Angeblich kann die Reality-Beauty nichts mehr machen, ohne von ihrem Mann verfolgt und kontrolliert zu werden. "Kim fühlt sich gefangen", verrät ein Insider.

Kim Kardashian, Kanye West
Kanye West soll Kim Kardashian die Luft zum Atmen nehmen. Foto: Getty Images

Kommt nach der Prunk-Hochzeit etwa das böse Erwachen? Kim Kardashian (33) soll sich in ihrer Ehe mit Kanye West (37) alles andere als wohl fühlen. Der Grund: Angeblich hat sich Kanye als der totale Kontroll-Freak entpuppt, der seine Frau auf Schritt und Tritt überwacht und ihr ständig diktiert, was sie zu tun oder zu lassen hat.

Kim gefangen in der Ehe-Zelle?

Lange wird schon gemunkelt, dass Kim Kardashians Wandel vom Trash-It-Girl zur Modeikone darauf zurückzuführen ist, dass Kanye West als ihr persönlicher Mode-Berater fungiert. Immerhin hat sich Kims Kleiderwahl sehr verändert, seit sie mit dem stilsicheren Musiker zusammen ist. Doch inzwischen soll Kanye nicht nur beim Styling seiner Frau mitreden, sondern versuchen, sie völlig zu bevormunden.

Kim Kardashian, Kanye West
Wie glücklich ist die Ehe von Kim Kardashian wirklich? Foto: Getty Images

"Kanye hat einen GPS-Ortungsdienst auf Kims Handy installiert, damit er immer weiß, wo sie sich gerade befindet. Er ruft sie ständig an", behauptet ein Insider gegenüber "RadarOnline". Dessen nicht genug. Auch beruflich will der Musiker die Kontrolle über seine Frau übernehmen. "Kanye will ihr Manager und Agent sein", so der Vertraute, "er lässt ihr keine Luft zum Atmen."

Kim sei mit den Nerven bereits völlig am Ende. "Sie hat genug davon", meint der Insider. "Kim fühlt sich gefangen. Sie hat ihr eigenes Leben nicht mehr in der Hand und das frustriert sie." Das hört sich aber gar nicht gut an!

Beauty OPs für 30.000 Dollar: Britin will aussehen wie Kim Kardashian