Kim Kardashian auf Fashion Week in Paris attackiert

Kim Kardashian wurde auf der Fashion Week in Paris angefallen. Hinter der Aktion steckt der bekannte ukrainische Witzbold Vitalii Sediuk.

Kim Kardashian
Foto: Getty Images

Der "Keeping Up With The Kardashians"-Star kämpfte sich gestern mit Ehemann Kanye West in der französischen Hauptstadt durch eine Menschenmenge von Fans und Fotografen, um die "Balmain SS15"-Show zu besuchen. Doch kurz nachdem sie aus dem Auto stieg, wurde sie Opfer eines Streichs von Journalist Vitalii Sediuk, der sich auf den Boden warf und Kardashian zum Stolpern brachte.

Die zahlreichen Bodyguards der leicht in Panik geratenen 33-Jährigen konnten die Situation jedoch schnell wieder unter Kontrolle bringen. Der 25-jährige Witzbold, zu dessen prominenten Opfern unter anderem schon Brad Pitt und Bradley Cooper gehörten, hat sich für die Aktion mittlerweile entschuldigt. "Ich hoffe, dass es Kim gut geht und dass sie nicht sauer auf mich ist, weil ich sie nicht verletzen wollte", erklärte der ukrainische Unruhestifter gegenüber 'Mail Online'. "Kanye ist ein glücklicher Mann, weil Kim eine Göttin ist!", so Sediuk.

 

Kim Kardashian: Ist Kanye West ein herrschsüchtiger Kontroll-Freak?