Justin Timberlake: Emotionale Pop-Party der Superlative

Beim Anblick von Justin Timberlake fallen die Girls reihenweise in Ohnmacht. Doch bei seinem Konzert in der Stadthalle wurde Timberlake nicht nur von seinem Publikum bejubelt: Der Superstar feierte auch seine Fans – mit einer Pop-Party der Extraklasse.

Justin Timberlake
Timberlake mit emotionaler Show in der Wiener Stadthalle. Foto: Michal Krumphanzl / CTK / picturedesk.com

Mehr als 14.000 Fans pilgerten am Mittwoch in die Stadthalle, um den neuen King of Pop Justin Timberlake im Rahmen der "The 20/20 Experience World Tour" live zu sehen. Insgesamt zweieinhalb Stunden lang heizte der vom Boyband-Bubi zum perfekten Entertainer gereifte Sänger mit einer emotionalen Super-Show seinen Fans ein. Und das sprichwörtlich. Denn in der Stadthalle war es zum Umfallen schwül. Doch Timberlake ließ sich selbst von den hohen Temperaturen nicht die Stimmung verderben. "Wien, es ist zwar verdammt heiß hier, aber seid ihr bereit für eine Party!?" rief Justin seinen johlenden Fans zu. Und die schwitzen gerne, nur um ihren Star performen zu sehen.

Hits am laufenden Band

Zu hören gab es zur Freude derjenigen, die bereits vor genau sieben Jahren den Sänger in der Stadthalle bewundern durften, nicht nur Songs aus seinem aktuellen Album. Auch seine Mega-Hits wie "Cry Me A River" und "Sexy Back" gab der Superstar zum Besten. 2007 war Natasha Bedingfield der Vor-Act von ihm, heuer gab es lediglich einen DJ, der die Fans in die richtige Stimmung bringen sollte. Dann fast 50 Minuten nur leise Hintergrundmusik, aber dann war er endlich da und bewies: Er hat es immer noch drauf.

Geile Show

Justin Timberlake
Timberlake auf beweglicher Bühne. Foto: weekend.at
Highlight der Show war die bewegliche Bühne, mit der JT mit seinen Tänzern durch den gesamten Raum fuhr. So kam er selbst den Zusehern auf den hintersten Sitzplätzen so nahe, dass diese von ihren Stühlen aufsprungen und ihre Smartphones zückten. Rechts und links von der Bühne verliefen Stufen in die Höhe, auf denen die bessere Hälfte von Jessica Biel förmlich zu schweben schien. An die Show vor sieben Jahren konnte die diesjährige mit dem weniger spektakulären Bühnenbild und der geringeren Anzahl an Tänzern leider nicht ganz herankommen, was aber dem Unterhaltungswert von Justin Timberlake keinen Abbruch getan hat.

Diesen Superstar sollten Sie sich auch nicht entgehen lassen: Miley Cyrus live in Wien