Jennifer Lawrence-Ex: "Jetzt kommen die Sextapes"

Der Schrecken nimmt kein Ende! Nach dem Skandal um ihre gehackten Nacktfotos, könnten demnächst auch Sexvideos von "Hunger Games"-Star Lawrence ins Netz gelangen. Das behauptet zumindest JLaws Ex-Freund, der sich jetzt selbst als Hacker outete.

Jennifer Lawrence
Lawrence war mit Abstand das größte Opfer des Nackt-Foto-Skandals. Foto: Getty Images

Jennifer Lawrence war vom Nackt-Hacker-Skandal mit Abstand am meisten betroffen: Ihre intimsten Schnappschüsse wurden schonungslos im Intenet verbreitet. Doch der Albtraum nimmt kein Ende! Die Nackt-Fotos sollen nämlich erst der Anfang gewesen sein.

Lawrence: Kommen jetzt die Sexvideos?

Wie die Jugendliebe Brad Jackson (23) der Schauspielerin gegenüber der "Sun on Sunday" behauptet, soll es von JLaw nicht nur Nackt-Fotos, sondern auch schlüpfriges Videomaterial geben. Er selbst sei in der Hacker-Szene aktiv und habe ein Bild des Täters gesehen, das beweise, dass es auch Sextapes von Jennifer gäbe. "Ich habe einen Screenshot gesehen, offenbar gibt es einen ganzen Ordner mit gestohlenen Videos", so der Technikfreak, mit dem die 24-Jährige als Teenager zusammen war.

Jennifer Lawrence
Werden jetzt auch Sexvideos von JLaw veröffentlicht? Foto: Getty Images

Privatsphäre leicht gehackt

Bei dieser Gelegenheit verriet Brad auch, wie leicht es sei, ein Smartphone zu hacken. "Es ist ein ziemlicher Aufwand, aber es braucht nur Zeit, ein Programm und Signale", so Jennifers ehemaliger Freund. Jeder mit IT-Kentnissen könne jedoch die Daten klauen: "Ich habe einen Hacker-Account. Wenn ich lange genug neben dir sitze und ihn laufen lasse, kann ich dein Handy gleich neben dir hacken." Jennifer Lawrence selbst fand zu dem iCloud-Skandal übrigens klare Worte: "Das ist ein Sexualverbrechen!"

Gratulation! Dieser deutsche Promi ist wieder Papa geworden

Mehr zum Thema: