Take That schrumpft zum Trio

Aus fünf werden drei: Nach Robbie Williams ist auch Jason Orange bei Take That ausgestiegen. Die Band wird als Trio weiterbestehen. Die verbleibenden Mitglieder werden noch dieses Jahr ein neues Album veröffentlichen.

Take That
Foto: Picturedesk

Der 44-jährige Sänger Jason Orange hat gestern Nacht in einem offiziellen Statement seinen Abschied von Take That bekannt gegeben. Er bedankte sich bei den restlichen Mitgliedern der britischen Boygroup, Gary Barlow, Howard Donald und Mark Owen, die nun als Trio weitermachen werden.

"Ich habe einige meiner besten Jahre mit Take That erlebt und ich will allen danken, die mich auf dieser Reise begleitet haben. Vor allem meinen Bandmitglieder, die für mich wie Brüder sind", steht auf der offiziellen Website der Gruppe, der bis 1995 einst auch Superstar Robbie Williams angehörte.

Take That
Foto: Picturedesk

"Bei einem Treffen der Band in der letzten Woche habe ich Mark, Gary und Howard bestätigt, dass ich mich nicht dazu verpflichten möchte, ein neues Album aufzunehmen und zu promoten... Es gab keine Differenzen, nur eine Entscheidung meinerseits dass ich das nicht länger tun möchte", so Orange weiter. Auch die drei verbleibenden Mitglieder der Band meldeten sich zu Wort: "Das ist ein trauriger Tag für uns. Der Ausstieg von Jason ist ein großer Verlust, beruflich und noch mehr persönlich."

Die Arbeiten an dem neuen Album sollen wie gehabt fortgesetzt werden.

Robbie Williams wird wieder Papa: "Theodora ist bald große Schwester"

Mehr zum Thema: