Das sollten Sie im Hotel lieber nicht benützen!

Was gibt es Schöneres, als im Hotel endlich anzukommen, eine warme Dusche zu nehmen, sich in den kuscheligen, strahlend weißen Bademantel zu hüllen und vor dem XXL-Badezimmerspiegel seinen Beauty-Routinen nachzugehen.

hotel-bakterien.jpg
Keime im Hotel Foto: vadimguzhva/iStock/Thinkstock

Alles schön und gut, doch ein Utensil sollten Sie künftig keinesfalls mehr in Hotels benutzen. Eine neue Untersuchung von „ABC News“ hat gewisse Bakterienherde in Hotelzimmern, die pro Nacht ungefähr zwischen 80 und 430 Euro kosten, genauer unter die Lupe genommen und einen überraschenden Gewinner festgelegt: Der Fön.

Von Keimen befallen

Chuck Gerba, ein Mikrobiologe, der an der Untersuchung mitgewirkt hat, wundert sich, was mit den Haartrocknern wirklich passiert, zumal sie in hoher Zahl von Keimen befallen sind. Ebenso überraschend ist ein Bazillusschwarm auf Menükarten und Eiskühlern. Laut dem Experten ist es möglich, sich von diesen Hotelgegenständen Viren einzufangen, die eine Erkältung, Grippe oder Durchfall begünstigen können. Vergessen Sie also bei Ihrer nächsten Reise nicht, den eigenen Fön mitzunehmen...

Mehr zum Thema: