Herzogin Kate: Ist das etwa schon ein Mini-Babybauch?

Gut gelaunt und wohlauf zeigte sich Kate jetzt zum ersten Mal nach ihrer Zwangspause bei einem öffentlichen Termin. Während sich unter ihrem Mantel ein Mini-Babybäuchlein abzeichnete, wird gemunkelt, Williams Gattin erwarte diesmal ein Mädchen.

Herzogin Kate
Endlich geht es Kate wieder besser! Foto: Getty Images

Wochenlang hatte sich Herzogin Kate aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Sie musste alle ihre Auftritte absagen, da sie auch während ihrer zweiten Schwangerschaft unter einer extremen Form von morgendlicher Übelkeit leidet. Jetzt nahm die schwangere Herzogin erstmals nach ihrer Zwangspause wieder an einem offiziellen Termin teil: Gemeinsam mit ihrem Gatten William, Königin Elizabeth und deren Gatten Philip empfing sie Tony Tan Keng Yam, den Staatspräsidenten von Singapur, in London.

Mini-Bäuchlein

Herzogin Kate
Ist da etwa schon ein kleines Bäuchlein zu erahnen? Foto: Getty Images

Kate wirkte bei der Veranstaltung gut gelaunt. Von Schwangerschaftsübelkeit war bei ihr nicht die Spur. Dafür stand ihr die Vorfreude auf den Nachwuchs deutlich ins Gesicht geschrieben. Natürlich waren alle Augen auf Kates Taille gerichtet – und tatsächlich! Wenn man genau hinsah, war unter dem Mantel der Herzogin sogar schon ein kleines Mini-Babybäuchlein zu erahnen.

Süßer Aprilscherz

Doch damit nicht genug der Baby-News! Wie der Palast jetzt öffentlich bestätigte, kommt der Royale Nachwuchs im Aprli 2015 zur Welt. Erst kürzlich wurden der Prinz und die Herzogin beim Kontrollbesuch ihres Geburtshelfers Dr. Alan Farthing in London gesichtet. Auf dem Rückweg hielt Will einen Umschlag in den Händen, der vermutlich die zweiten Ultraschallaufnahmen enthielt: Angeblich sollen die werdenden Eltern das Geschlecht des Babys erfahren haben.

Kate Middleton
Eine Schwester für Prinz George? Foto: Getty Images

Jetzt spekulieren die Medien, dass es diesmal ein Mädchen wird. Vor allem William, der sich nach dem kleinen George dringend ein Mädchen wünschen soll, soll diversen Gossip-Portalen zufolge nach dem Kontrolltermin über beide Ohren gestrahlt haben und überglücklich sein. Sollte es diesmal wirklich eine Mini-Prinzessin werden, haben Will und Kate auch gleich mehrere bevorzugte Namen parat: Geht es nach William, soll seine Tochter wie seine Mama "Diana" heißen. Kate indes wünscht sich eine kleine "Margaret", während die Queen am liebsten eine "Elizabeth" als Enkelin hätte.

So würde Herzogin Kate als Simpsons-Figur aussehen

Mehr zum Thema: