Zeitreise geht weiter: Handlungsjahr von "X-Men: Apocalypse" enthüllt

"X-Men: Zukunft ist Vergangenheit" sorgt derzeit in den Kinos für Spannung, doch Drehbuchautor Simon Kinberg arbeitet bereits am nächsten Mutanten Adventure. Jetzt enthüllte Kinberg, in welchem Handlungsjahr "X-Men: Apocalypse" stattfindet.

X-Men
"X-Men: Apocalypse" kommt im Mai 2016 in die Kinos. Foto: Centfox

"X-Men: Apocalypse" spielt im Jahr 1983! Wie ComicBookMovie.com berichtet, liegen zwischen dem Handlungszeitraum von "X-Men: Die Zukunft ist Vergangenheit" und dem Sequel also 10 Jahre! Das Handlungsjahr wurde von Drehbuchautor Simon Kinberg in einem Podcast namens "The Q&A with Jeff Goldsmith" enthüllt.

Besatzung

Im Weltuntergangs-Teil der SciFi-Saga werden es die X-Men mit einem 5.000 Jahre alten Mega-Mutanten zu tun bekommen, der die Menschen mitsamt der Erde in Schutt und Asche legen will. Mit dabei im Kampf gegen das Böse sind James McAvoy, Michael Fassbender, Nicholas Hoult, Jennifer Lawrence und Evan Peters. Außerdem können wir uns auf jüngere Versionen von Cyclops, Jean Grey, Storm, Gambit und eventuell auch einen jüngeren Nightcrawler gefasst machen. Für die Rolle des Gambit ist derzeit Schauspieler Channing Tatum im Gespräch.

Jetzt wird's kompliziert

Mit "X-Men: Apolcalypse" kommt ein generationsübergreifender Blockbuster in die Kinos, der uns mathematisches Denken abfordert: Aufgrund des neuen Handlungszeitraums werden Micheal Fassbender und James McAvoy, die erstmals in "Ex-Men: Erste Entscheidung" als junge Mutanten zu sehen waren, im nächsten Teil 20 Jahre älter sein, als bei ihrem X-Men-Debüt, welches in den 1960ern stattfand. Kinberg gab bereits bekannt, dass auch in "Apocalypse" einige X-Men zusätzlich in ihrer alten Version – also wie wir sie aus der Original-Trilogie kennen – zu sehen sein werden.

Geplanter Kinostart für "X-Men: Apocalypse" ist der 19. Mai 2016.

Noch mehr Kino-News: Sgourney Weaver auch in "Avatar 2"

Mehr zum Thema: