6 Hausmittel gegen geschwollene Füße

Schlankere Fußknöchel und Füße, die auch bei größter Hitze nicht anschwellen: ein großer Wunsch vieler Frauen im Sommer. Wer die Neigung hat, wird sie vermutlich ohne gezielte Behandlungen nicht los. Aber ein paar Hausmittel gibt es doch.

Sandalen High Heels Füße Schuhe 913781668 Getty Images
So gut aussehen in hohen Schuhen: Bei Dauerhitze ein kleines Kunststück Foto: Micolino/iStock/Getty Images Plus/Getty Images

Können organische Ursachen wie Erkrankungen der Leber, des Herzens, Nieren- sowie Venenleiden ausgeschlossen werden - ist es also ein primär ästhetisches Problem, an dem man sich stößt - haben sich folgende Tipps bewährt.

1. Lavendel

Die Pflanze wirkt nicht nur beruhigend, sondern auch wohltuend kühlend und ist in Apotheken sowie Drogerien als Gel, Creme oder Spray erhältlich. Wer die Produkte im Kühlschrank aufbewahrt, erzielt zumindest für ein bis drei Stunden einen zusätzlichen Frische-Kick. Am besten morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafengehen auf Beine und Füße sanft auftragen und einwirken lassen, ohne nachzumassieren.

2. Magnesium

Der Mineralstoff wirkt schwellungslindernd bzw. -vorbeugend und sollte daher bei großer Hitze nicht fehlen: Bananen, Nüsse oder grünes Gemüse enthalten reichlich davon und verhindern Wasserablagerungen und Stauungen.

3. Gel-Pads aus dem Kühlschrank

Über Nacht im Kühlschrank aufbewahrt, sorgen sie untertags für angenehme Kühlung und beugen nebenbei Blasen und Brennen an den Sohlen vor.

4. Zitronensaft

Entwässernd und damit entstauuend wirkt Zitronenwasser. Dazu den Saft ein bis zwei frisch gepresster Zitronen auf einen Liter Wasser geben und über den Tag verteilt trinken.

5. Wippe

Sie sitzen über Stunden und können sich nur schwer vom Schreibtisch freimachen? Dann ist diese Übung optimal: Heben Sie beide Beine durchgestreckt unter dem Tisch an und halten Sie diese Position über mehrere Sekunden. Absenken. Bis zu 10 Mal wiederholen. Regt die Durchblutung an und kräftigt die Beinmuskulatur. Auch eine Fußwippe unter dem Tisch ist hilfreich, da sie die Füße über Stunden sanft in Bewegung hält, die Durchblutung fördert und damit Schwellungen vorbeugt.

6. Apfelessig

Ist aufgrund seiner mannigfaltigen positiven Wirkungen ein wahres Wunder. Ein Baumwolltuch in kühlem Apfelessig getränkt um die Waden und Knöchel gelegt lässt Schwellungen am Ende eines Tages im Nu verschwinden. Regelmäßig angewandt beugt es diesen sogar vor.

Medizinische Methoden

Wem diese Tipps auf Sicht gesehen nicht effektiv genug erscheinen, kann mittels gezielter ärztlicher Behandlungen (Ulthera-Ultraschalltherapie oder Tumeszenz-Absaugverfahren) zu verschlankten Knöcheln kommen, sofern diese nicht organische Ursachen haben.