Über diese 7 Fitnesstrends müssen wir heute lachen

Jedes Jahr gibt es neue Fitnesstrends, die uns zunächst recht attraktiv vorkommen, doch wenn wir später darauf zurückblicken, kommen sie uns dann irgendwie ein wenig befremdlich vor.

fitnesstrends-zum-lachen.jpg
Schräge Trends zum Vergessen Foto: Nomadsoul1/iStock/Thinkstock

Auf welche lächerliche Weise wir vor einigen Jahren unseren Körper in Form gebracht (oder es zumindest versucht) haben, zeigen diese Fitnesstrends.

1. Rückwärts laufen

Vor ungefähr vier Jahren war die Welt irgendwie "verkehrt". Ein Meteor prallte im russischen Chelyabinsk auf die Erde und schreckte die Welt zu Tode, Justin Bieber urinierte in einen Eimer (?) und Hardcore-Sportler liefen rückwärts. Der Fitnesstrend wird auch als „Retro-Running“ bezeichnet und soll gelenksschonender sein als die gewöhnliche Vorwärts-Variante. Der einzige Nachteil: Es sieht einfach unglaublich dämlich aus.

2. Doga

Beim „Doga“ wird der Hund zum Yoga-Partner und verschmilzt mit seinem Menschen zu einer Einheit. Das Tier wird oft als Stütze oder Gewicht verwendet, um die Posen zu perfektionieren. Ob die Hunde das wirklich aus Leidenschaft machen, sei dahingestellt...

 

Ein Beitrag geteilt von Stouf A Louf (@stufalufala) am

3. Aufblasbare Air Shorts

Wer heute Sport macht, möchte dabei auch gut aussehen. In den 70ern war das noch anders, denn damals war offenbar einzig und allein der Effekt von Bedeutung. Und so haben sich Frauen und Männer eine aufblasbare kurze Hose angezogen, die helfen sollte, Extra-Kilos wegzuschwitzen. Zusätzlich sollten die Luftbläschen für eine effektive Zusatzmassage sorgen. Das Gewicht, das wir jedoch übers Schwitzen reduzieren, kommt unverzüglich wieder auf die Hüften. Gebracht hat sie nichts, außer Belustigungen.

4. Pancersize

Ja, dieses Workout war einmal sehr angesagt! Genießen Sie das Gesamtpaket im Video und seien Sie froh, dass dieser Trend abgeflaut ist. Mehr ist dazu nicht zu sagen!

5. Meerjungfrauen-Workout

Im vergangenen Jahr waren Meerjungfrauen das, was 2017 die Einhörner sind. Natürlich boomten damit auch Fitnesskurse, in denen Frauen sich eine Meerjungfrauen-Flosse über die Beine zogen und damit von A nach B schwammen. Der Hype wirkt heute nur noch verquer.

6. Laufen auf allen Vieren

Bis zu uns hat’s dieser Trend (zum Glück) nicht geschafft. Der Grund liegt "auf der Hand": Das Laufen auf allen Vieren , das in China bereits seit 2.000 Jahren Teil der traditionellen chinesischen Medizin sein soll, sieht einfach nur merkwürdig-abgedreht aus und für uns Europäer dann wohl doch etwas zu schräg!

7. Waist-Trainer

Berühmt geworden ist das Korsett durch den Kardashian-Klan, obwohl es im Grunde keine Wirkung auf die Figur hat. Kundinnen, die sich durch die Promi-Schwestern dazu verleitet gefühlt haben, den Taillen-Trainer zu kaufen, haben ihn schließlich als Geldverschwendung bezeichnet.