Was ein Buchstabe alles verändert: Filmtitel mit einem Zeichen weniger

Was passiert, wenn man bei berühmten Filmtiteln nur einen Buchstaben ändert, demonstriert US-Blogger und Künstler Austin Light mit seinen witzigen Illustrationen. Wir stellen euch die besten seiner Alternativ-Titel vor.

Austin Light
Austin Light präsentiert alternative Filmtitel. Foto: Austin Light

Es ist schon erstaunlich, was ein einzelner Buchstabe alles verändern kann. Austin Light gibt berühmten Filmtiteln eine völlig neue Bedeutung, indem er nur ein einziges Zeichen auslässt oder gegen ein anderes austauscht. Seine kreativen Filmtitel-Ideen präsentiert der Blogger und Künstler auf seiner Webseite www.MovieTitleTypos.com sowie in seinem Blog www.austindlight.com. Hier ein paar Beispiele:

Aus "The Fast and the Furious" wird "The Fat and the Furious"

Austin Light
www.austindlight.com Foto: Austin Light

Wenn es einen so richtig, richtig wütend macht, dass die Waage schon wieder mehr anzeigt.

Aus "Iron Man" wird "Ron Man"

Austin Light
www.movietitletypos.com Foto: Austin Light

Ron Swanson aus "Parks and Recreations" als schnauzbärtiger Marvel-Held.

Aus "Harry Potter" wird "Harry Otter"

Austin Light
www.austindlight.com Foto: Austin Light

Wasser-Marder mit Brille erlebt magische Abenteuer.

Aus "Pulp Fiction" wird "Pup Fiction"

Austin Light
www.MovieTitleTypos.com Foto: Austin Light

Samuel L. Jackson und John Travolta als bewaffnete Welpen (engl. puppies).

Aus "Finding Nemo" wird "Finding Emo"

Austin Light
www.austindlight.com Foto: Austin Light

Wenn ein Subgenre des Hardcore-Punks die Unterwasserwelt erobert.

Aus "E.T." wird "T."

Austin Light
www.MovieTitleTypos.com Foto: Austin Light

Mit dem legendären Mr. T als Besucher aus dem Kosmos.

Aus "RoboCop" wird "OboCop"

Austin Light
www.austindlight.com Foto: Austin Light

Ein Oboe spielender Cyborg als Titelheld. Unser Liebling, übrigens.

Twitter-Stars: Diese süßen Hamster betreiben ihre eigene Bar