Himmelherrgott nochmal! Die nervigsten Autofahrer

Was ist noch schlimmer, also frühmorgens in die vollgestopfte U-Bahn einzusteigen und lauten Kindern, Märchenerzählern am Handy und Betrunkenen zu begegnen? Genau: Autofahren!

die-nervigsten-autofahrer.jpg
Ein bisschen genervt... Foto: innovatedcaptures/iStock/Thinkstock

Sie wollen einfach nur pünktlich und ungestresst in die Arbeit kommen – wären da nur nicht diese Menschen auf den Straßen, deren Führerschein zweifelsohne ein Lottogewinn war. Sie erhöhen Tag für Tag Ihren Blutdruck und bringen Sie so richtig in Fahrt - leider nur emotional. Welche nervigen Autofahrer-Typen es gibt, erfahren Sie hier.

1. Der Sorglose

Es ist Montag, 06:48 Uhr und schön langsam müssen die auf die Tube drücken. Das geht nur leider nicht, denn vor Ihnen fährt ein Sonntagsfahrer, der sich im Tag geirrt hat. Er fährt im Fußgängertempo durch die Straßen und scheint keine einzige Sorge im Leben zu haben. Schön für ihn! NATÜRLICH geht Überholen nicht, denn diese Fahrer suchen sich auch immer die Wege aus, die von beiden Seiten berauscht befahren werden. Büßen müssen WIR dann, während sich der liebe Mensch vor uns vermutlich auch noch lustige Geschichten über das Gebäude zu seiner Linken ins Gedächtnis ruft. Sie hingegen sind kurz vor einem Nervenzusammenbruch!

2. Der Adrenalinjunkie

Noch schlimmer ist der Adrenalinjunkie, der die Straßen unsicher macht und mit riskanten Überholmanövern den gesamten Verkehrspuls ins Stocken bringt und unseren zum Stillstand. Solch eine massive Cortisol-Ausschüttung gleich in der Früh ist wirklich eine Zumutung. Gibt es denn keinen Menschen, der NORMAL Auto fahren kann,außer unsereiner? Ihm jedenfalls wünschen wir jedes Mal eine fette Strafe, die ihm hoffentlich eine Lehre sein wird, denn er gefährdet uns alle mit seiner Unfähigkeit.

3. Der Drängler

Dieser Typ ist zwar nicht ganz so aggressiv wie der Adrenalinjunkie, nervt jedoch mit seinem Drängeln. Er klebt an unserer Heckscheibe, überholt und drängelt sich durch den Stau nach vorne. Das Reißverschlussprinzip kennt er nur von seiner Jeans. Auf der Straße gilt für ihn: Survival of the fittest!

4. Der Regellose

Er ist der einzige Mensch, für den Verkehrsregeln nicht gelten. Blinken tun nur die Dummen, Abstand halten ist etwas für Softies und für ihn heißt es vielmehr „Vorrang NEHMEN“. Dass sein ignorantes Verhalten anderen die Fahrt verzögert, ist ihm mehr als egal.

5. Der Flucher

Manchmal verdammt er seine Co-Fahrer laut aus dem Fenster heraus, meistens schimpft er jedoch für sich hinter verschlossenen Fenstern. Der Flucher braucht seine vulgäre Sprache beim Autofahren, denn das ist seine einzige Methode, Stress und Wut in diesem engen Raum abzubauen. Einzig Unangenehm ist die Fahrt mit ihm als Beifahrer, obwohl auch das ganz amüsant sein kann. Und vor allem, lernen Sie dabei neue Wörter, die Sie garantiert noch nicht kannten.

6. Der Singstar

Schließlich gibt es noch den fröhlichen Typen, der zum Autofahren eines mehr benötigt als Benzin: Musik! Er ist der geborene Star, sobald er die Autotür zuschlägt und schreit die Vokale voller Inbrunst aus seiner Lunge! Für andere ist er ein wahrer Entertainer, auch wenn sie ihn nur sehen, jedoch nicht hören können. Seine Leidenschaft für Musik ist aber auch so nicht zu verkennen.