Die gruseligsten und schönsten Pilze der Welt!

Wenn wir Österreicher Pilze sammeln, stoßen wir auf Eierschwammerl, Parasole oder Steinpilze. Der optisch Außergewöhnlichste ist dann auch schon der feurig rote Fliegenpilz – recht viel mehr Grusel wird dem Auge hierzulande aber nicht geboten.

pilze.jpg
Blutiger Zahn und Gehirnmasse als Pilz Foto: Dave Pressland/FLPA/picturedesk.com/Eugenegg/iStock/Thinkstock

Dafür bieten andere Länder ziemlich eigenartige Exemplare an, die so aussehen, als seien sie den Ideen eines Drehbuchautors für Science-Fiction entsprungen. Wir zeigen Ihnen die gruseligsten und schönsten Pilze der Welt. Bereit? Los geht’s!

Scharfer Korkstacheling

Obwohl er so aussieht, ist der "Bleeding Tooth Fungus" nicht giftig, jedoch auch nicht genießbar. Während der junge Pilz heranreift, sondert er über seine feine Poren eine dicke, rote Flüssigkeit ab, die oft zum Färben von Textilien verwendet wird. Einfach faszinierend und gruselig zugleich.

Buchen-Schleimrübling

Sie sehen aus wie kleine Lampenschirmchen und dienen Fotografen häufig als Models aus der Froschperspektive. Der Grund: Das Sonnenlicht leuchtet wunderbar durch das zarte weiße Fleisch des Pilzes. Der Hut ist jedoch auch ein Bild für die Götter, denn er ist - wie der Name schon sagt - schleimig und glitschig.

Grünspan-Träuschling

Wie schön er doch ist, der kleine Träuschling, den es auch in der Farbe grünblau gibt. Kaum zu glauben, aber der giftig wirkende Pilz ist nach Abziehen der Huthaut essbar, jedoch nicht besonders nährreich.

Dead Man's Fingers

Nicht nur sein Spitzname ist gruselig, sondern auch sein Aussehen. Der Fungus sieht aus wie die Finger einer toten Person, die sich aus dem Jenseits wieder zur Erde emporgraben möchte. Auch diese "Finger" sind ungiftig, aber fast so fest wie Holz, daher nicht essbar.

Violetter Korallenpilz

Korallen aus dem Waldboden? Ja, die gibt es - in weiß und wie hier in violett. Unglaublich schön!

 

Ein Beitrag geteilt von Lj (@ljmadeit) am

Gemeine Stinkmorchel

Sie riecht genau so wie sie aussieht und ist ekelhaft schleimig. Ihr Aas-Gestank lockt Fliegen an, die durch das Auffressen des Hutes die Sporen verbreiten. Ziemlich grausig!

Giftlorchel

Dieses Exemplar sieht aus wie ein Gehirn, beziehungsweise in kleiner Variante wie eine Walnuss. Der Pilz kann starke oder tödliche Vergiftungen verursachen.

Igel-Stachelbart

Och, wie süß! Dieser Fungus sieht aus wie ein Pom-Pom und trägt den Namen "Löwenmähne", "Igel-Stachelbart", "Affenkopfpilz" - oder eben "Pom Pom blanc". Er ist auf jeden Fall essbar, jedoch darf er nicht gewaschen werden, sonst saugt er sich mit Wasser voll.

Mehr zum Thema: