Die wilden 70er: David Bowie feierte Sexorgien mit Mick Jagger

David Bowie war von 1970 bis 1980 mit Angie Bowie verheiratet, mit der er auch den gemeinsamen Sohn Zowie Bowie hat. In dem neuen Buch "Bowie: The Biography" kommen nun neue, prekäre Details ans Tageslicht.

Angie und David Bowie
Foto: Getty Images

Die Biografie enthüllt unter anderem einige Sex-Orgien, die das ehemalige Ehepaar Bowie in ihrem Zuhause in der Oakley Street in London feierte.

Das Wohnzimmer wurde dabei umfunktioniert. Ein großes Bett war Hauptbestandteil des Raumes, in dem die Gäste dann erotische Aktivitäten vor den Augen der anderen Anwesenden ausüben konnten. Auch Mick Jagger gehörte angeblich zu den gern gesehenen Gästen im Hause Bowie und hatte der Biografie zufolge sogar das ein oder andere Mal vor den Augen des 'Space Oddity'-Sängers Sex mit dessen Ex-Frau.

Der ehemalige Assistent des 67-Jährigen, Tony Zanetta, verriet außerdem, dass Bowie, der sich schon früher zu seiner Bisexualität bekannte, bei den Orgien nie eifersüchtig gewesen sein soll. "Sex war keine große Sache für ihn und Angie - das war für sie wie ein Händeschütteln am Ende eines Abends. Für ihn ging es darum, vergöttert zu werden", so Zanetta über das inzwischen geschiedene Paar.

Enthüllt! Mick Jaggers ist diese 27-jährige Ballerina!

Mehr zum Thema: