Daniel Brühl: Bösewicht-Rolle in "Captain America 3"

Nach Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds" und Ron Howards "Rush - Alles für den Sieg" hat der deutsche Schauspieler Daniel Brühl eine neue Hollywood-Rolle ergattert: Brühl wird Teil des Marvel-Universums!

Kopie von Daniel Brühl
Daniel Brühl goes (wieder) Hollywood. Foto: Instagram

Daniel Brühl ist nicht zu stoppen! Nach seinen beeindruckenden Performances in "Inglourious Basterds" und "Rush" hat der 36-Jährige nun einen nicht näher bezeichneten Part in "Captain America: Civil War" ergattert. Wie das Branchenmagazin "Variety" berichtet, handelt es sich bei der Rolle um den Gegenspieler des Titelhelden.

Brühl als Bösewicht in "Captain America"

"Mit Daniels Fähigkeit, intensive, nuancierte Darbietungen zu liefern, wussten wir, das wir einen weiteren großartigen Schauspieler gefunden haben, der die Leinwand mit einigen unserer größten Helden teilen wird", so Marvel-Mastermind Kevin Feige.

Daniel Brühl
Daniel Brühl für "Captain America" angeheuert. Foto: Instagram

Ebenfalls mit dabei beim dritten Teil der "Captain America"-Reihe sind natürlich auch Robert Downey Jr. und Chris Evans. In "Civil War" geht es um einen Konflikt zwischen dem patriotischen Supersoldaten Steve Rogers (Evans) und dem exzentrischen Milliardär Tony Stark alias Iron Man (Downey Jr.). Chadwick Boseman soll im dritten Teil der Comic-Verfilmung seinen ersten Auftritt als Black Panther haben. Dass Brühl den Haupt-Bösewicht von Captain America spielen wird, ist unwahrscheinlich. Es wird jedoch gemunkelt, dass Daniels Charakter in der Marvel-Verfilmung "Doktor Strange" seinen Hauptauftritt haben werde.

In Amerika war Daniel Brühl zuletzt in den Filmen "A Most Wanted Man" und "The Fifth Estate" zu sehen. Captain America: Civil War" soll im Mai 2016 in die Kinos kommen.

Versteckte Botschaften: 15 kultige Messages in Hollywood-Filmen

Mehr zum Thema: