Christine Kaufmanns Beauty-Trick? Ohrfeigen für schönen Teint!

Christine Kaufmann ist 69 und sieht noch immer atemberaubend aus! Doch wer denkt, dass die Schauspielerin mit Botox & Co. nachhilft, der irrt. Frau Kaufmann sorgt viel lieber mitt regelmäßigen Ohrfeigen für einen strahlenden Teint.

Christine Kaufmann
Foto: Getty Images

Von Botox oder Lifting hält Christine Kaufmann wenig. "Gewisse Fältchen sind wichtig, sie verleihen Patina", erklärte die Ex-Frau von Tony Curtis gegenüber dem Magazin "Focus Gesundheit". Eine große Rolle für gutes Aussehen spielt ihrer Ansicht nach auch die innere Einstellung: "Ich glaube, dass 90 Prozent der Alterserscheinungen nichts mit dem tatsächlichen Alter zu tun haben, sondern mit Nachlässigkeit mit sich selbst."

G'sund Watsche

Schräg: Wen ihr Teint dann trotz positiver Lebenseinstallung doch mal fahl ist, hilft die Schauspielerin einfach mit einigen Ohrfeigen nach. "Immer wenn ich das Gefühl habe, meiner Haut geht es nicht gut, gebe ich mir Klapse ins Gesicht, bis die Wangen rot werden", so Kaufmann.

Christine Kaufmann
Christine Kaufmann war von 1963 bis 1968 mit Film-Legende Tony Curtis verheiratet. Foto: Getty Images

Kaufmann wurde mit ihrer Rolle als "Rosen-Resli" 1954 zum Kinderstar. Mit 15 Jahren debütierte sie in Hollywood, kehrte aber nach ihrer Scheidung von Tony Curtis 1968 nach Deutschland zurück. Dort übernahm sie Rollen in Filmen und am Theater. Außerdem schrieb sie Gesundheits- und Schönheitsbücher und entwickelte eine eigene Kosmetiklinie.

Mehr zum Thema: