Diaz: "Wenn ich Kinder wollte, dann hätte ich schon längst welche!"

Cameron Diaz sprach bei der Premiere ihres neuen Films "Die Schadenfreundinnen" in München über Privatleben, Zukunftspläne und ihre Freundinnen im Filmgeschäft: "Alle meine Freundinnen wollen mich ständig verkuppeln. Das ist das Schicksal eines Singles."

Die meisten ihrer Freundinnen sind Schauspieler
Foto: APA (epa)

Cameron Diaz ist 41 und fühlt sich heute wohler, denn je zuvor. Das verriet die Blondine während ihres Interviews mit RTL-Exclusiv. Auch ihr Single-Dasein störe sie nicht im Geringsten. ""Alle meine Freundinnen wollen mich ständig verkuppeln. Das ist das Schicksal eines Singles. Meine Mädels sagen dann immer: 'Hery, ich kenne da jemanden'...oder 'Hey DER wäre doch was für dich", meinte Cameron amüsiert. Doch die sympathische Schauspielerin lässt sich zu nichts drängen.

"Wolle bisher keine Kinder"

Auch dass sie im Gegensatz zu ihren besten Freundinnen Drew Barrymore und Reese Witherspoon noch kinderlos ist, ist für Cam kein Grund zur Torschlusspanik. "Wenn ich Kinder wollte, dann hätte ich schon längst welche", so die Aktrice. "Und wenn ich mich mal wirklich für Kinder entscheide, dann wird es sicher irgendwie klappen! Also mache ich mir da keinen Druck. Wenn's kommt, dann kommt's"

Frauen-Freundschaft

Froh ist Cameron Diaz aber darüber, dass die meisten ihrer Freundinnen auch im Filmgeschäft arbeiten. "Wenn ich ihnen etwas erzähle, wissen sie sofort, wovon ich rede - das macht vieles leichter", erklärte Diaz bei der Premiere ihres neuen Films "Die Schadenfreundinnen" in München. In dem Film ginge es letztlich auch um Freundschaft, so Diaz. Sie spielt darin eine erfolgreiche Anwältin, die herausfindet, dass ihr neuer Freund verheiratet ist und ein Doppel- oder sogar Dreifachleben führt. Der Film startet am 1. Mai in den österreichischen Kinos.