Die besten Buchtipps für Widder, Wassermann und Co.

Noch kein Geschenk für Weihnachten? Ein Buch ist immer eine gute Idee! Doch welches soll man nur schenken? Man kann sich bei der Auswahl auch am Sternzeichen orientieren.

940-buchg.jpg
Für jedes Sternzeichen gibt es das passende Buch Foto: RossHelen/iStock/Thinkstock

Zwillinge sind Plappermäuler, Jungfrauen sehr ordentlich und Stiere genießen gerne gutes Essen. Jedes Sternzeichen hat so seine Eigenheiten und auch seine ganz bestimmten Vorlieben. Wie praktisch, kann man sich das doch wunderbar bei der Auswahl des geeigneten Buches zunutze machen!

Widder

Der Widder hat Feuer unterm Hintern! Seine spontane und leidenschaftliche Art beschert ihm dabei auch die ein oder andere Streitigkeit. Macht es sich der impulsive Widder mit einem Buch gemütlich, darf das ja nicht zu langweilig sein! Da braucht es schon ein wenig Action zwischen den Seiten. Spannende Krimis und Thriller sind immer eine gute Wahl. Wie wäre es zum Beispiel mit "Der Ruf des Kuckucks" von Robert Galbraith? Der Tod eines Models wird untersucht, Schauplatz ist das schöne London. Übrigens: Hinter dem Namen Robert Galbraith verbirgt sich niemand geringeres als J.K. Rowling.

Stier

Der Stier ist ein Genussmensch, der besonders gutes Essen liebt. Er kann allerdings auch ein ziemlicher Sturkopf sein. Wer aber einen Stier an seiner Seite weiß, kann auf seine Treue bauen. Gefühlvolle Liebesromane sind genau sein Ding. Wenn dabei auch noch Kochen ein Thema ist, umso besser! Deswegen wäre "Mit Sehnsucht verfeinert" sicher keine schlechte Wahl! Ein Paar trennt sich überraschend, die Frau tritt daraufhin eine Stelle als Gourmetköchin an, während der Mann die Karriereleiter nach oben klettert – ob die Liebe dennoch eine 2. Chance erhält?

Zwillinge

Quirlig, agil, kommunikativ und ein wenig launisch – das ist der Zwilling. Dabei besitzt dieses Sternzeichen aber viel Humor und nimmt im Leben meist nichts allzu tragisch. Aus diesem Grund sollte auch das passende Buch wenn nicht schon ein herzhaftes Lachen, so wenigstens ein genießerisches Schmunzeln hervorrufen. Also bitte nichts zu Ernstes für die Zwillinge. Passend zur Weihnachtszeit wäre da "Das Leben ist kein Punschkonzert" von Heike Wanner. Ein turbulenter Familienroman, in dem drei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, zueinander finden müssen.

Krebs

Krebse sind tiefgründig, sehr empfindsam und strahlen eine geheimnisvolle Aura aus. Für dieses Sternzeichen darf es gerne auch ein Sachbuch sein, leichte Lektüre empfiehlt sich weniger. Der Krebs mag wahre Geschichten, die ihn berühren. Aus diesem Grund eigenen sich Autobiografien, die das Herz bewegen, sehr für den Krebs. "Deine Schritte im Sand" von Anne-Dauphin Julliand erzählt das kurze Leben ihrer Tochter, die an einer seltenen Krankheit litt. Berührend und fesselnd.

Löwe

Der Löwe steht gerne im Rampenlicht und schüttelt selbstbewusst seine Mähne. Ein wahrlich königliches Sternzeichen – da eignet sich ein historischer Roman wunderbar als Buchgeschenk. Wie wäre es mit Ken Follett und seinem neuen, in England angesiedelten Roman "Das Fundament der Ewigkeit"? Auf über 1.000 packenden Seiten wird der Leser in eine andere Zeit entführt. 

Jungfrau

Jungfrauen: ordentlich, perfektionistisch und diszipliniert. Aber auch mit einer gehörigen Portion Humor gesegnet! Die Lektüre muss da schon erheiternd wirken, dabei aber auch den Intellekt ansprechen! "Das Glück hat einen Vogel" von Thomas Stipsits eignet sich da wunderbar, der Kabarettist erzählt in 26 Geschichten, wie man das Glück im Leben sucht.  

Waage

Die Waage mag es, auch mal aus der Balance geworfen zu werden, am besten durch einen spannenden, nervenaufreibenden Psycho-Thriller. Nur nicht zu langweilig darf es sein! Am besten noch ein Bestseller, damit die kontaktfreudige Waage anschließend auch über das Gelesene diskutieren kann. Sebastian Fitzeks neuer Roman "Flugangst" ist da ein guter Tipp.

Skorpion

Eine Ausstrahlung, die viele in ihren Bann zieht, ist dem Skorpion zu eigen. Dabei ist dieses Sternzeichen aber durchaus auch sehr besitzergreifend und dominant, fühlt und lebt sehr intensiv. Der tiefgründige Skorpion kann mit seichter Literatur nicht viel anfangen – schließlich findet sich immer irgendwo ein Stachel. Im Buch "Das Orchideenhaus" von Lucinda Riley wird eine verworrene Familiengeschichte erzählt und ein wohlbehütetes, dunkles Geheimnis kommt ans Licht.

Schütze

Der optimistische Schütze steckt voller Energie, Lebenslust und Entdeckergeist. Schützen verreisen sehr gerne und wollen Einblicke in andere Kulturen erhalten. Wieso also nicht ein Buch über das Reisen selbst schenken? "Das Buch des Reisens: Von den Seefahrern der Antike zu den Abenteurern unserer Zeit" von Rainer Wieland bietet den Schützen einen wahren Schatz an Informationen und erweckt in ihnen sicher das Fernweh.

Steinbock

Der beständige Steinbock ist kontrolliert, analytisch und hartnäckig. Die besten Eigenschaften für einen Kommissar, nicht? Aus diesem Grund lesen Steinböcke auch besonders gerne Krimis und grübeln Seite um Seite mit, wer denn der Täter sein könnte. Ein wenig Österreich-Bezug gefällig? Dann kann man getrost "Die Prater-Morde" von Beate Maxian empfehlen. Die Wiener Journalistin Sarah Pauli, die einen Faible für Obskures und Mythisches hat, deckt darin die mysteriösen Morde an Obdachlosen im Wiener Prater auf.

Wassermann

Die klugen Wassermänner benutzen gerne ihren Intellekt. Dabei sind sie auch noch besonders großherzig und setzen sich für Schwächere mit aller Kraft ein. Ein Buch, das auf wahren Gegebenheiten beruht und dabei das Herz tief berührt ist "Mit Träumen im Herzen" vom italienischen Journalisten Guiseppe Catozzella. Er erzählt die tragische Geschichte der somalischen Läuferin Samia, die die Flucht nach Europa wagte. 

Fische

Von wegen kalter Fisch, diesem Sternzeichen wohnt eine romantische, gefühlvolle Ader inne. Wieso also nicht in ein Liebesabenteuer eintauchen? Dabei darf es auch gerne etwas mystisch zugehen. Diana Gabaldon schildert in ihrer mehrbändigen "Highland-Saga" die Geschichte von Claire, die zur Zeit des Zweiten Weltkrieges in Schottland ist, plötzlich einen Zeitsprung in das Schottland von 1743 macht – und sich unsterblich verliebt. Die Netflix-Serie "Outlander" beruht auf diesen Romanen.