Buch trifft Serie: Literaturtipps für Fans von …

Sie lieben "Black Mirror", "Game of Thrones" oder "The Crown"? Dann gefallen Ihnen diese fünf Buchempfehlungen, basierend auf Ihrer Lieblingsserie, ganz gewiss.

tv-buch.jpg
Zu jeder Serie gibt es ein passendes Buch Foto: LittleBee80/iStock/Thinkstock

Serien sind schon was Tolles: Man lernt über einen langen Zeitraum die Hauptcharaktere kennen und lieben. Doch irgendwann muss man dem Fernseher auch mal eine Verschnaufpause gönnen – man könnte ja zur Abwechslung mal was lesen. Diese fünf Bücher gefallen einem als Fan von "The Crown" und Co. garantiert. 

1. Black Mirror 

Black Mirror ist eine ganz spezielle Serie und zeigt einem die Abgründe des Lebens. Nicht gerade leicht verdauliche Kost, dafür aber umso intensiverer Seriengenuss. Wer auch beim Aufschlagen eines Buches eine Gänsehaut bekommen möchte, sollte "Oryx und Crake" von Margaret Atwood lesen. Die beiden Protagonisten sind beide in die mysteriöse Oryx verliebt, während die Welt von einer Klimakatastrophe bedroht wird. Einer der beiden ist Wissenschaftler, der Medikamente entwickelt und mit Gentechnik herumexperimentiert, um die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren – ob das gut gehen kann? 

2. Die Brücke – Transit in den Tod

Eine fantastische Serie für alle Krimiliebhaber. Die dänisch-schwedisch-deutsche Produktion zeigt in drei Staffeln die Geschichte des dänischen Ermittlers Martin Rohde und seiner schwedischen Kollegin Saga Norén, die an einer leichten Form des Autismus leidet und nicht immer so ganz politisch korrekt ist. Wer auf nordische Krimis steht, der kann natürlich auch den Klassiker, Henning Mankell lesen, doch auch neuere Autoren sind empfehlenswert. Wer gerne ein Ermittlerteam bestehend aus Frau und Mann möchte, sollte Cilla Börjlind lesen. In mittlerweile vier Bänden decken Polizistin Olivia Rönning und ihr Kollege Tom Stilton Verbrechen auf – Spannung garantiert!

3. Game of Thrones

Na, schon alle Bücher von George R. R. Martin gelesen, die man in die Finger bekommen hat? Und nun? Fans komplexer Fantasywelten könnten an T. S. Orgel und seinem Epos "Die Blausteinkriege" Gefallen finden. In bisher drei Bänden kämpft das Kaiserreich Berun gegen die Magie des Blausteins. Im Zentrum stehen dabei ein kleines Mädchen, ein wagemutiger Schwertkämpfer und ein listiger Spion. Ihr Schicksal ist unausweichlich mit dem von Berun verknüpft. 

4. Breaking Bad

Wahnsinn diese Serie! Aus dem schnöden Chemielehrer wird der unangefochtene Drogenboss. Im Buch "Das unsagbar Gute" von Christian Mähr geht es ähnlich zu – regionale Charakter inklusive: Frau Leupold aus Dornbirn ist pensionierte Chemielehrerin und hat sich gemeinsam mit ihrem Enkel einen lukrativen und nicht ganz legalen Nebenverdienst aufgebaut. Da ist es kein Wunder, dass auch die Wiener Unterwelt davon Wind bekommt. Wer auf schrägen Humor und tiefgekühlte Leichen steht, wird mit diesem Buch glücklich. Ürbigens: Der Autor ist selbst Chemiker, er weiß also wohl, von was er spricht. 

5. The Crown

Sie bewundern das höfische Leben und haben die Tea Time bei sich zu Hause eingeführt, nur leider müssen Sie den Tee noch selbst kochen? Sie träumen davon, plötzlich Prinzessin zu werden und sich vom Butler die Teetasse reichen zu lassen? Die Buchreihe "Royal" von Geneva Lee ist Ihre Lektüre. Auf der Universität in Cambridge lernt die bürgerliche Clara den Prinzen Alexander von Cambridge kennen – ein Bad Boy unter den Royals. Liebe und Erotik kommen dabei nicht zu kurz, das Buch könnte eventuell auch allen Freunden von "Shades of Grey" zusagen. Mit immerhin sieben Bänden sollte man einige royale Lesestunden verbringen können.