10 Tipps: Babypuder als Beauty-Elixier!

Gute Kosmetik muss nicht immer teuer sein. Es gibt viele Produkte, deren vielseitige Wirkungen man auf den ersten Blick gar nicht vermuten würde. Babypuder gehört definitiv dazu. Wie Sie es perfekt für Ihre Beauty-Pflege einsetzen.

Gesicht Frau Haut Puder - Cover
Bei öliger Haut wirkt Baby-Puder Wunder  Foto: puhhha/iStock/Thinkstock

1. Beauty-Maske

Babypuder eignet sich perfekt für eine schnelle DIY-Beauty-Maske, die auch Hautunreinheiten vorbeugt. Einfach 3-4 Teelöffel Puder mit ein paar Tropfen Wasser vermengen und Sie können sich auf babyweiche Haut freuen. Tragen Sie die Mischung sanft im Gesicht auf und lassen Sie sie ungefähr fünf Minuten einwirken. Danach mit Wasser gründlich abspülen.

Beauty Maske Babypuder
Eine schnelle Gesichtsmaske mit Babypuder und Wasser Foto: Szepy/iStock/Thinkstock

2. Anti-Pickel-Wunder

Apropos Hautunreinheiten! Babypuder ist die perfekte SOS-Hilfe gegen Pickel. Durch das enthaltene Zink, das entzündungshemmend wirkt, lindert es Rötungen. Achten Sie beim Kauf des Puders auf den Inhaltsstoff "Zink Oxide". Um den unerwünschten Pickeln den Kampf anzusagen, müssen Sie das Babypuder nur abends nach der Gesichtsreinigung mit einem Wattestäbchen direkt auf die Pickel und Hautunreinheiten auftragen. Schon am nächsten Morgen sehen die betroffenen Stellen deutlich besser aus.

3. Matt, matter, Babypuder

Sie ärgern sich über ölige Haut? Ihr transparentes Fixierpuder ist Ihnen ausgegangen und es steht ein wichtiges Date an, bei dem das Make-up einfach sitzen muss? Kein Problem! Das Allround-Talent kann auch hier helfen. Tragen Sie etwas Babypuder mit einem Pinsel auf Stirn, Nase und Kinn auf - und fertig. Vorsicht: Viele Babypuder enthalten Talkum. Diese winzigen Fasern stehen unter Verdacht, krebserregend zu sein, wenn sie eingeatmet werden. Wer ganz sicher gehen will, achtet beim Kauf am besten darauf, dass er ein Puder ohne Talkum erwirbt.

4. Make-up Basis

Babypuder eignet sich nicht nur, unerwünschten Glanz aus dem Gesicht zu verbannen. Auch als Make-up-Basis leistet es sehr gute Dienste. Vor dem Auftragen von Foundation und Lidschatten das komplette Gesicht mit dem Puder bestäuben. Das enthaltene Zink pflegt die Haut, und das Make-up hält länger. Auf den Augenlidern wirkt Babypuder wie ein Primer. Dadurch hält der Lidschatten länger und setzt sich nicht in der Lidfalte ab. Sie können Ihr Make-up auch mit Babypuder fixieren. Besonders unter den Augen setzt sich der Concealer gerne in die feinen Fältchen ab und betont sie. Die Lösung: Einfach auf den aufgetragenen Concealer großzügig den Puder verteilen und kurz wirken lassen. Jetzt brauchen Sie nur noch das überschüssige Babypuder mit einem Pinsel abnehmen - und das Problem ist behoben.

Babypuder zum Setten
Mit dem Puder hat man die perfekte Make-up-Basis und kann das Make-up fixieren Foto: LightFieldStudios/iStock/Thinkstock

5. Perfekter Augenaufschlag

Wer gerne richtig dramatische Wimpern möchte, ist mit Babypuder ebenfalls gut beraten. Nach der ersten Mascara-Schicht mit einem Wimpernbürstchen ein wenig Puder auf den Wimpern verteilen. Anschließend eine zweite Schicht Wimperntusche auftragen und sich über den Wow-Effekt freuen. Die Puderschicht lässt die Wimpern dichter und voller erscheinen.

6. Augenbrauen

Mit dem Alleskönner-Puder können Sie auch ihre Augenbrauen perfekt in Form bringen. Vor dem Augenbrauenpuder etwas Babypuder auftragen. So wirken die einzelnen Härchen dichter und kleinere Lücken werden überdeckt. Ihre Augenbrauen wirken optisch gleichmäßiger.

7. Beruhigung nach der Rasur

Wer nach der Rasur etwas Babypuder auf die gereizten Hautstellen aufträgt, vermeidet kleinere Entzündungen und Rötungen. Kleine rote Punkte und juckende Stellen gehören somit der Vergangenheit an. Wenn Sie unter Zeitdruck stehen und nicht warten können, bis Ihre Bodylotion einzieht, ist Babypuder übrigens eine sehr gute Alternative.

8. Erste Hilfe bei Schnittverletzungen

Gerade beim  Rasieren ist es schnell passiert: Sie haben sich geschnitten. Auch hier können Sie Babypuder zur Erstversorgung verwenden. Bei kleineren Schnittverletzungen stoppt es die Blutung und versiegelt die Wunde.

9. Trockenshampoo-Ersatz

Sie haben keine Lust, schon wieder die Haare zu waschen, und das Trockenshampoo ist leer? Hier ist die perfekte SOS-Lösung: Massieren Sie ein bisschen Babypuder in den Haaransatz. Passen Sie aber auf, dass Sie nicht zu viel erwischen, sonst sieht das Haar weiß aus. Der Puder saugt den Talg auf der Kopfhaut auf, wodurch das Haar wieder frisch aussieht.

Trockenshampoo Babypuder
Babypuder kann auch als Trockenshampoo-Ersatz verwendet werden Foto: LiudmylaSupynska/iStock/Thinkstock

10. Fuß-Erfrischer

Der kleine Alleskönner hilft hier gegen ungeliebte Gerüche. Einfach ein wenig Babypuder über Nacht in die Schuhe geben und am nächsten Tag herausschütteln. Die Lieblingsschuhe riechen wieder wie neu. Wer im Sommer gerne Schuhe ohne Socken trägt, wird von Babypuder begeistert sein. Direkt auf die Füße aufgetragen, nimmt es die Feuchtigkeit auf und hilft so, Reibungen und Blasen vorzubeugen. Nur bei schwarzen Schuhen ist Vorsicht geboten! Wer es da mit dem Puder übertreibt, riskiert unschöne weiße Flecken.