SOS-Winterschlaf: Fünf Mittel gegen Augenringe

Kurze Nächte hinterlassen ihre Spuren. Deutlichstes Zeichen: dunkle Augenringe, die einen müde und alt aussehen lassen. Wer sie dauerhaft reduzieren möchte, kann die folgenden fünf Tipps übrigens auch mehrmals pro Woche wiederholen.

Cover Gurken Auge
Gurken - perfekt gegen Augenringe Foto: VladimirFLoyd/iStock/Thinkstock

Hier erfahren Sie, wie man mit einfachen Hausmitteln effektiv gegen die grauen Schatten vorgehen kann.

1. Gurke

Ein alter, aber sehr effektiver Klassiker sind Gurkenscheiben. Sie haben eine kühlende Wirkung, mindern die Schwellungen und hellen die dunklen Stellen auf natürliche Weise auf. Die Feuchtigkeit schenkt der Haut Elastizität und entspannt das empfindliche Gewebe. Durch die Gurkenscheiben wird die Durchblutung angeregt, und dadurch gehen die ungeliebten Augenringe ganz von alleine zurück. Die Anwendung ist denkbar einfach: Eine Gurke aus dem Kühlschrank in dicke Scheiben schneiden und für mindestens 10 Minuten auf die geschlossenen Augenlider legen.

2. Kartoffeln

Kein Scherz! Kartoffeln sind ein wahres Wundermittel gegen die dunklen Schatten unter den Augen. Sie haben bleichende Eigenschaften und hellen die Augenringe auf natürliche Weise auf. Zudem wirken sie abschwellend. Verwenden Sie entweder geschälte oder geraspelte Kartoffeln, die Sie in ein dünnes Tuch wickeln und auf die Lider legen. Man kann auch den Saft der geraspelten Grundbirne auffangen, ein Wattepad damit tränken, anschließend die Augenpartie betupfen und über Nacht einwirken lassen. Am besten wirken kalte Kartoffeln, die mindestens eine Stunde im Kühlschrank lagen.

3. Kokosöl

Eine sehr effektive Form, um die Augenpartie zu pflegen, ist Kokosöl. Es versorgt sie mit viel Feuchtigkeit und kann von der Haut sehr gut aufgenommen werden. Wenn Sie das Öl sanft einklopfen, fördern Sie zusätzlich die Durchblutung. Besonders gute Ergebnisse erzielen Sie, wenn sie das natürliche Hausmittel abends vor dem Zu-Bett-Gehen auftragen und über Nacht einwirken lassen.

Kokosöl Augenringe
Kokosöl versorgt die Augenpartie mit ordentlich Feuchtigkeit Foto: ariwasabi/iStock/Thinkstock

4. Grüner Tee

Dass grüner Tee sehr gesund ist, ist bekannt. Mit seinen Antioxidantien, Tanninen und pflanzlichen Gerbstoffen tut er aber auch der Haut gut. Auf die Augenlider aufgetragen wirkt er abschwellend und aufhellend. Die Anwendung ist sehr einfach und unproblematisch: Zwei Teebeutel einige Minuten im warmen Wasser ziehen lassen, dann eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen und danach für ungefähr 15 Minuten auf die Augen legen.

5. Milch

Milch enthält Stoffe, die die Lymph- und Blutgefäße verengen, was die Schwellungen unter den Augen zurückgehen lässt. Je kälter die Milch, desto besser das Ergebnis. Einfach zwei Wattepads in die kalte Flüssigkeit tauchen und für mindestens 15 Minuten auf die Augen legen. Wenn die Pads zu warm werden, kann man sie auch mehrmals gegen neue austauschen.