Kultfaktor: Die 5 angesagtesten Lokale in Wien!

Wer hier noch nicht zu Besuch war, sollte dies schleunigst nachholen, denn diese fünf Lokale zählen zu den angesagtesten und hippsten in Wien. Noch nichts vor heute? Dann ab in die Stadt! Sie können uns später danken...

angesagtesten-Lokale-Wien.jpg
Auf in die Stadt! Foto: william87/iStock/Thinkstock

Die Atmosphäre ist betörend, das Design dem kultigen Zeitgeist entsprechend und der Service genau so, wie er sein sollte, heutzutage aber schon mit seinem Raritätswert punktet. Welche Lokale in allen Hinsichten top sind, haben wir für Sie herausgefunden.

1. Bros. Pizza

In der Zollergasse, der hippsten aller Gassen in Wien, findet sich ein recht neuer Imbiss, der aber jetzt schon Kult ist. Kaum jemand geht an diesem Lokal im 7. Bezirk vorbei, ohne einen überschwänglich berauschten Kommentar über das hochklassige Angebot zu trällern. Pizza wird hier auf das nächste Level gehoben – sie ist nicht länger ein Snack, sondern wahrlich ein Genuss, der sich nur durch hochwertige Zutaten entfaltet. Sogar die Auswahl an alkoholischen und antialkoholischen Getränken lässt das Wasser im Mund zusammenlaufen. Wer nach seiner Pizza aus außergewöhnlich köstlichem Sauerteig zudem noch ein Verdauungs-Super-Mario-Spiel benötigt, kann sich einfach an den Kontrollern bedienen.

2. Schelato

In Wien gutes Eis zu finden ist zum Glück nicht schwer – hervorragendes Eis hingegen muss man schon akribisch ausforschen. Das ersparen wir Ihnen! Im Schelato auf der Lerchenfelder Straße im 8. Bezirk ist die Auswahl an Sorten zwar klein, das Auswahlverfahren trotzdem kein Kinderspiel. Die selbstgemachten Kompositionen aus Karamell und Salz, Weichsel und Basilikum oder Erdbeere und Minze sind unvergleichlich und lassen Sie zum Eis-Anbeter mutieren!

 

Ein Beitrag geteilt von Schelato (@schelato) am

3. phil

phil wird zu Ihrem zweiten Wohnzimmer werden, denn nicht nur die einladende Einrichtung sorgt dafür, dass Sie Ihren Intelligenz-Quotienten alleine beim Betreten der Eingangstür steigen spüren, sondern natürlich auch die enorme Bücherauswahl, die das Frühstück noch schmackhafter macht. phil, auf der Gumpendorfer Straße im 6. Bezirk, ist so ziemlich das einzige Kaffee, das Sie unbeschwert auch im Solo-Gang besuchen können.

 

Ein von @fadedpeek geteilter Beitrag am

4. Die Burgermacher

Burger ist nicht gleich Burger – der braucht nämlich viel Liebe zur Handarbeit. Die Burgermacher auf der Burggasse im 7. Bezirk haben sich der spannenden Aufgabe angenommen, nicht nur die Pommes, sondern auch die Saucen selbst zu machen. Das Fleisch ist vom Biofleischhauer, die Brötchen vom Biobäcker... und das schmeckt man!

5. WerkzeugH

Konformität adé! Wer Flohmärkte mag, wird sich in der Schönbrunnerstraße im 5. Bezirk umgehend wohl fühlen, denn im WerkzeugH ist die gesamte Einrichtung bunt gemischt und in regellosem Arrangement angeordnet. Im Sommer lädt der große Gastgarten zum „Trödeln“ ein.

Mehr zum Thema: