Tipps für Musik-Fans: Die passenden Kopfhörer für jedermann

Kopfhörer halten nicht immer, was sie versprechen. Das hat die Stiftung Warentest herausgefunden. Ein "Gut" erhielten nur 3 der 20 verglichenen Kopfhörer zwischen 50 und 200 Euro. Der Preis spielt beim Klang aber nicht die erste Geige.

Kopfhörer 2
Foto: thinkstockphotos.com

Damit man an seinen Kopfhörern auch unterwegs eine hohe Lautstärke erreicht, sollte man Modelle mit einem Widerstand (Impedanz) wählen, die niedriger ist als bei Kopfhörern für den Gebrauch daheim. Die Experten empfehlen Werte zwischen 24 und 36 Ohm. Niedriger sollte der Widerstand auch nicht liegen, weil sonst bei einzelnen Abspielgeräten Rauschen auftreten kann. Weil die Hersteller die Impedanz aber nicht immer angeben und es auch auf die Ausgangsspannung des Abspielgerätes ankommt, raten die Tester, im Laden zu prüfen, ob Wunschkopfhörer und vorhandener Player harmonieren.

Unangenehmes Drücken - geht nicht

Dort kann man auch gleich testen, ob die Kopfhörer sitzen - am besten in einem mehrminütigen Tragetest. Der Tragekomfort hängt zwar stark von der individuellen Kopf- und Ohrenform ab. Einige, insbesondere schwerere Modelle fielen im Test aber durchweg mit unangenehmen Drücken auf. Auch wer schon nach einigen Minuten Tragen einen Satz heiße Ohren hat, sollte sich nach einem anderen Modell umsehen.

Blick auf Bedienung

Wer Wert auf eine Kopfhörerfernbedienung legt, sollte wissen: Bluetooth-Steuerung funktioniert unabhängig vom Betriebssystem des Smartphones. Und Kopfhörer mit Kabelfernbedienung bieten an Android-Handys mitunter weniger Optionen zur Fernsteuerung als an iPhones.

musikhoeren_thinkstockphotos.jpg
Kopfhörer rauf, Alltag raus Foto: thinkstockphotos.com

Auf Lautstärke achten

Weil die Kopfhörerausgänge an Anlagen daheim viel mehr leisten als mobile Abspielgeräte, darf man nicht vergessen, die Lautstärke herunterzudrehen, bevor man Kopfhörer anschließt. Sonst riskiert man, die Ohren zu schädigen.

Achtung bei abschirmenden Modellen

Je nach Fertigungsart schirmen Kopfhörer unterschiedlich stark ab. Das kann ein Vorteil sein, weil man andere nicht mit der eigenen Musik belästigt und auch selbst von störenden unbehelligter den Tönen lauschen kann. Im Straßenverkehr sollte man die Musik aber leise stellen oder die Kopfhörer abnehmen, insbesondere, wenn es sich um ein stark abschirmendes Modell handelt, raten die Tester. Sonst überhört man womöglich andere Verkehrsteilnehmer oder ihre Signale.

Testsieger

Am besten schnitt im Test der Sennheiser HD 229 (Note 2,1), gefolgt vom Sennheiser Momentum On-Ear (Note 2,2) und dem Monster DNA On-Ear Headphones (Note 2,5).

Weitere Kopfhörer im Preisvergleich:

www.redcoon.at

Mehr zum Thema: