Safer Surfing: Der beste Schutz für Ihre PCs, Tablets und Co.

Virenscanner allein reicht nicht. Echt nicht. Kostenlose Sicherheits-Programme als Ergänzung zu etablierter Software oder gar als Ersatz dafür gibt es zu Genüge. Die beliebtesten haben wir für Sie in einer Übersicht zusammengestellt.

Virenschutz - Titel
Foto: thinkstockphotos.com

Wie viele versteckte Gefahren im Netz lauern, wurde nicht erst durch das Datenleck Heartbleed in der Anwendung OpenSSL vor wenigen Wochen deutlich. Sich dagegen so gut es geht zu schützen, ist daher oberstes Gebot. Auch wenn sich nicht alle Risiken ausschließen lassen, bewirken umfassende Sicherheits-Tools doch einen deutlich erhöhten Schutz.

Allgemeine Tipps

Passwörter regelmäßig zu ändern und dabei nicht auf leicht entschlüsselbare wie Vornamen von Familienangehörigen und Haustieren zu setzen, sollte regelmäßig geschehen. Besser: abwechselnd Groß- und Kleinbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen einbauen und möglichst bei jedem Kundenkonto ein anderes Passwort zu verwenden. Nutzen Sie im Internet Kreditkarte oder wickeln dort Bankgeschäfte ab, überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge.

Virenschutz
Foto: thinkstockphotos.com

Schutz zum Download

Hier eine Auswahl an empfehlenswerten Programmen als Schutz vor Malware und Viren. Prinzipiell gilt: In den meisten Fällen gibt es kostenpflichtige Varianten, die noch zusätzliche Extras bieten. Im Regelfall sollten jedoch die kostenlosen für Privatanwender weitestgehend ihren Zweck erfüllen.

avast! Free Antivirus

Dank laufender Updates und Datenüberprüfungen, die im Hintergrund laufen und bei der Arbeit nicht stören, bietet diese Software ein hohes Maß an Schutz, das obendrein weitreichend ist - sprich Downloads, E-Mails und Websites sekundenschnell überprüft und auf verdächtige Inhalte umgehend reagiert.

www.avast.com

Virenschutz
Foto: avast!

Active Kill Disk Free Suite

Ein nützliches Programm, um Festplatten von persönlichen Daten, gespeicherten Kennwörtern und dergleichen unwiderbringlich zu befreien.

www.killdisk.com

Virenschutz
Foto: Active KillDisk

Password Agent

Statt ein und dasselbe Passwort für mehrere Accounts zu nutzen, empfiehlt es sich, verschiedene in einer eigenen code-geschützten Datenbank aufzubewahren. Überflüssig wird dadurch, sich jedes einzelne Passwort auf einem Stück Papier zu notieren. Hat man eines vergessen, reicht es, unter Eingabe des Codes das betreffende nachzusehen. 25 Zugänge lassen sich damit schützen. Für mehr bedarf es der kostenpflichtigen Variante.

www.moonsoftware.com

Virenschutz
Foto: www.moonsoftware.com

AxCrypt

Wer persönliche Dateien und Dokumente über ein gemeinsames Laufwerks mit anderen teilen will, verschlüsselt diese am besten, um sie vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen. Mit Hilfe von AxCrypt werden die Inhalte mit Passwort gesichert.

www.heise.de

Virenschutz
Foto: AxCrypt

Virenschutz-Programme im Test:

www.youtube.com

Mehr zum Thema: