Nervigen Twitter-Spam schnell und leicht entfernen

Twitter-User wundern sich manchmal über Follower, die ihnen völlig unbekannt sind. Deren Ziel ist es meisten, Werbung zu machen. Mit einem Trick jedoch lassen sich solche lästigen Accounts aufspüren und abwehren.

Computer - Titel
Foto: thinkstockphotos.com

Beim Nachrichtendienst Twitter gibt es nicht nur echte Nutzer aus Fleisch und Blut, sondern auch sogenannte Roboter. Das sind von Software erstellte und oft auch geführte Konten, die nur einem Zweck dienen: Sie sollen Werbung machen. Manche stören auch einfach nur oder wollen andere Twitter-User nerven. Sie folgen anderen Usern und verschicken unerwünschte Nachrichten.

Leicht zu blocken

Solche Spam-Accounts können Twitter-User aber ganz leicht wieder loswerden. Dazu die betreffenden Accounts in Twitter blockieren und sie auch gleich an das Twitter-Team melden. Besonders einfach geht das mit dem Dienst. Dazu auf der Webseite des Onlinedienstes auf "Scan for Spam" klicken und den Zugriff auf den eigenen Twitter-Account erlauben. Danach heißt es warten, bis alle Follower überprüft wurden. Hat der Dienst störende Accounts gefunden, die einem folgen, lassen diese sich bequem blocken und melden. Eine elegante Methode, einschlägig bekannte Follower zu erkennen und zu entfernen.

Lese-Tipp:

So funktioniert das neue Twitter-Profil

Mehr zum Thema: