Smartwatch von Apple: Was sie kann, wie viel sie kostet

Apple gibt neue Details zu seiner mit Spannung erwarteten ersten Computeruhr bekannt. Der Konzern hat dazu zu einer Neuheiten-Präsentation nach San Francisco eingeladen. Nicht die einzige Neuheit, mit der der Hersteller aufhorchen lässt.

Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple - Cover
Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple Foto: Stephen Lam/Getty Images

Die Preise

Die Preise für die verschiedenen Modelle stehen nun fest: Die Watch Sport soll ab rund 399 Euro aufwärts bestellt werden können. Die Apple Watch liegt preislich je nach Armband zwischen 649 und 1.249 Euro. Die Ausgabe mit einem Gehäuse aus 18-Karat-Gold kommt auf 11.000 bis 18.000 Euro. Verkaufsstart in vielen Ländern ist der 24. April, wann die Produkte nach Österreich kommen, ist unklar.

Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple
Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple Foto: Josh Edelson/AFP/Getty Images

Der Akku

Bis zu 18 Stunden Laufzeit soll der Akku der Computeruhr im Tagesschnitt aufweisen.

Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple
Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple Foto: Josh Edelson/AFP/Getty Images

Die Apps

Zum Start der Apple Watch gibt es eine breite Auswahl an spezial angepassten Apps für die Uhr. Unternehmen wie Facebook, BMW sowie Fluggesellschaften und Hotels hätten in einem geheimen Apple-Labor ihre Anwendungen perfektionieren dürfen, berichtete dazu die Finanznachrichtenagentur Bloomberg.

Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple
Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple Foto: Stephen Lam/Getty Images

Die Funktionen

Die Watch soll unter anderem Kurznachrichten oder Neuigkeiten von Facebook anzeigen, Autos und Hotelzimmer aufschließen sowie über den Dienst Apple Pay zum Bezahlen an den Kassen eingesetzt werden können. Außerdem können Fitness-Informationen wie Herzfrequenz gesammelt werden. Die Uhr hat keinen eigenen Anschluss zum Internet und muss dafür ständig mit einem iPhone verbunden sein.

Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple
Die neuen Smartwatch-Modelle von Apple Foto: Stephen Lam/Getty Images

MacBook neu

Der bisher leichteste und dünnste Laptop von Apple ist nun auch auf dem Markt: 13,1 Millimeter misst das Gerät an der dünnsten Stelle, mit 0,92 Kilogramm ist es mehr als nur ein Leichtgewicht. Der 12 Zoll große Notebook weist Sensoren auf, mit deren Unterstützung die Benutzer unterschiedliche Funktionen - je nach Druckstärke der Finger - abrufen können. Leistungsstärker, stromsparender aber vor allem mit längerer Akku-Leistung soll der MacBook punkten: Bis zu zehn Stunden Laufzeit sollen möglich sein.

Schon gelesen?

Wechselkurs und Steuern: Apple-Apps werden teurer

Mehr Speicher? So macht man seinen Mac flott