Happy Birthday! IBM feiert den 50er seines erstes Großrechners

Die Ankündigung des System/360 im April 1964 war einer der Höhepunkte in der Firmengeschichte. Denn die Mainframe-Plattform kommt heute in nahezu jeder Branche zum Einsatz, vom Banken- und Transportwesen bis hin zum Gesundheitssektor.

Kopie von IBM
Der Mainframe von IBM ist seit 1964 auf dem Markt Foto: IBM

Der Mainframe wird am 7. April 2014 fünfzig Jahre alt. Die zEnterprise-Mainframe-Plattform kommt heute in nahezu jeder Branche zum Einsatz, vom Banken- und Transportwesen bis hin zum Gesundheitssektor und öffentlichen Bereich. Sie bietet eine hochsichere Basis, um neue IT-Workloads zu managen, Time-to-Market zu verkürzen, Kosten zu senken und das Geschäftswachstum zu beflügeln. 80 Prozent aller Firmendaten befinden sich auf oder laufen heute weltweit über Mainframes. Auch im heutigen mobilen Cloud-Zeitalter hat der Mainframe mit seinen unerreichten Qualitäten im Bereich Verfügbarkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit seine Berechtigung.

30 Milliarden Geschäftstransaktionen am Tag

Gerade vor dem Hintergrund mobiler Nutzung und großer Datenmengen sind Verfügbarkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit des IBM Großrechners heute weltweit gefragt. "80 Prozent aller Firmendaten weltweit befinden sich auf oder laufen heute über Mainframes. Mainframes verarbeiten rund 30 Milliarden Geschäftstransaktionen am Tag - darunter fast alle Kreditkarten-Transaktionen weltweit", so Andreas Stepanek, Leiter des IBM Hardware-Geschäfts in Österreich. 92 Prozent der TOP-100-Banken, 23 der 25 größten amerikanischen Handelsunternehmen und 71 Prozent der Global Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf den IBM Großrechner.

Zehn Fakten zum IBM Mainframe-Jubiläum

In die Entwicklung des ersten Mainframes im Jahr 1964 investierte IBM damals fünf Milliarden Dollar – das würde einem heutigen Gegenwert von 35 Milliarden Dollar (ca. 25 Milliarden Euro) entsprechen.

Moderne Mainframes (IBM zEnterprise) verfügen über eine 786.000-fach höhere Speicherkapazität als der erste Mainframe der Geschichte.

Die Leistung eines modernen Mainframes entspricht der Performance eines Rechenzentrums von der Größe von 10.000 Fußballfeldern volle System/360s.

Der zEnterprise EC12 Mainframe ist heute einer der schnellsten, skalierbarsten und sichersten Unternehmensrechner der Welt.

80 Prozent aller Firmendaten weltweit befinden sich auf oder laufen heute über Mainframes.

Mainframes verarbeiten rund 30 Milliarden Geschäftstransaktionen am Tag - darunter fast alle Kreditkarten-Transaktionen weltweit. Der Wert dieser Transaktionen entspricht pro Jahr dem Bruttoinlandsprodukt Japans, der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt.

Alle zehn größten Versicherungsunternehmen der Welt arbeiten auf System z-Mainframes.

Pro Sekunde werden über Mainframes 1,1 Millionen CICS-Transaktionen abgewickelt. Im Vergleich: In derselben Zeit werden weltweit 59.421 Google-Suchen abgesetzt.

Mainframes sind für die Autorisierung nahezu aller Geldbehebungen an Bankomaten weltweit verantwortlich, täglich werden so vier Milliarden Dollar abgehoben.

92 Prozent der TOP 100-Banken, 23 der 25 größten amerikanischen Handelsunternehmen und 71 Prozent der Global Fortune-500-Unternehmen arbeiten mit dem IBM Großrechner.

Weitere Informationen zur Geschichte des IBM-Großrechners:

www.ibm.com

Mehr zum Thema: