Es ist kompliziert: Wechsel von iOS zu Android nicht ohne Hürden

iOS oder Android? - Das ist so etwas wie eine Glaubensfrage und ein Wechsel will gut überlegt sein. Denn es gibt echte Herausforderungen: Wer iOS den Laufpass gibt, bekommt bestimmte SMS nicht mehr durchgestellt.

Smartphone - Titel
Foto: thinkstockphotos.com

Ehemalige iPhone-Besitzer bekommen nach einem Wechsel zu Android eventuell nicht mehr alle Kurznachrichten. Möglicherweise betroffen sind alle Mitteilungen von Kontakten, die noch ein iPhone besitzen, berichtet "heise.de". Ihre Nachrichten schickt iOS in manchen Fällen weiter über den kostenlosen SMS-Ersatz iMessage, obwohl der Empfänger sie auf seinem neuen Androiden gar nicht empfangen kann. Passieren kann das aber nur, wenn der Nutzer beim Handywechsel seine Rufnummer behält.

Gesucht: die Lösung zum Problem

Eine richtige Lösung für das Problem gibt es den Angaben nach bisher nicht. Wer plötzlich keine Nachrichten von bestimmten Kontakten mehr bekommt, kann sie aber bitten, iMessage in den iOS-Einstellungen vorübergehend abzuschalten. Allerdings werden dann alle ihre Nachrichten künftig als kostenpflichtige SMS verschickt. Einfacher und günstiger ist es daher meistens, für Chats mit iPhone-Besitzern auf einen anderen Messenger auszuweichen.

Aktuelles Update für iOS zum Download:

www.apple.com

Android-Apps zum Download:

www.play.google.com

Mehr zum Thema: