Erste Ansichten des iPhone 6 und die iWatch bewegen das Netz

Spekulationen heizen die Spannung an: Meldungen aus Asien zufolge könnte die Computeruhr iWatch noch dieses Jahr auf den Markt kommen. In China sind Bilder von der angeblichen Vorderseite des iPhone 6 aufgetaucht.

Kopie von Apple
Mythos iPhone Foto: Kay Nietfeld/EPA/picturedesk.com

Das Bild, das die chinesische Microblogging-Plattform Sina Weibo gepostet hat, schürt die Neugierde und Vorfreude weltweit auf das iPhone 6, das im Herbst auf den Markt kommt. Auf dem Bild ist die vermeintliche Vorderfront des Smartphones zu sehen, wobei sich über die abgebildete Zollgröße nur spekulieren lässt. Wie es aus dem Konzernumfeld des Herstellers aus dem kalifornischen Cupertino heißt, soll das iPhone 6 in den Größen 4,7 bzw. 5,5 und 5,7 Zoll verfügbar sein.

Apple
Die angebliche Vorderseite des iPhone 6 Foto: Sina Weibo

Warten auf iWatch

Das zweite Gerücht, das die Community fast noch mehr bewegt, betrifft iWatch. Die Computeruhr soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen, der Display werde von LG hergestellt, heißt es südkoreanischen Meldungen zufolge weiter.

iPhone führt die Liste an - noch

Während Apple bereits emsig an seinen künftigen Produkten arbeitet, erfreuen sich die bestehenden Modelle anhaltender Beliebtheit. So führte das iPhone 5 im vergangenen Monat ungeschlagen die Liste der meist verkauften Smartphones der USA an. Dass es dabei im Frühjahr so bleibt, sorgt in der Branche für ein Fragezeichen, da unter anderem mit dem Samsung Galaxy S5 ein starker aktueller Mitbewerber um die Gunst des Publikums in den Ring gestiegen ist.

Die iPhone-Modelle im Überblick:

www.apple.com