Toaster für Selbstverliebte: Diese Selfies sind zum Anbeißen!

Selfies gibt's auch offline - und zum Frühstück obendrein! Ein Hersteller fertigt in aufwändiger Photoshop- und Design-Arbeit einen Abdruck eines Porträts an, der auf jedem Toast erscheint.

Jeder Toast ein Selfie - Cover
Jeder Toast ein Selfie: Das Gerät der Vermont Novelty Toaster Corporation ist der letzte Schrei Foto: Galen Dively/Vermont Novelty Toaster Corporation

Wer von sich nicht genug bekommen kann, jubelt über die jüngste Erfindung der US-Firma Vermont Novelty Toaster Corporation. Der Selfie-Toaster brennt in jede Brotscheibe das eigene Porträt. Damit erfüllte sich Erfinder Galen Dively einen persönlichen Traum, wie mashable.com bestätigt. Denn für originelle Toast-Schablonen ist der Firmen-Boss bereits seit Jahren bekannt. Nach Logos und Jesus-Motiv war es wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch das Selfie an die Reihe kam.

Jeder Toast ein Selfie: Das Gerät der Vermont Novelty Toaster Corporation ist der letzte Schrei
Jeder Toast ein Selfie: Das Gerät der Vermont Novelty Toaster Corporation ist der letzte Schrei Foto: Galen Dively/Vermont Novelty Toaster Corporation

Komplexe Technik, cooler Effekt

Hinter der individuellen Toaster-Prägung steckt allerdings Knochenarbeit, wie das Online-Magazin berichtet. Der leichteste Schritt ist dabei noch, dass der Kunde auf der Website des Herstellers sein Foto hochlädt. Dively präperiert das Porträt in mehreren Arbeitsschritten mit Hilfe der Bildbearbeitungsprogramme Photoshop und CAD. Mit einem stanzähnlichen Verfahren wird das Bild auf die Metallplatte eingeprägt, das nun in den Toaster eingefügt wird. Um rund 75 US-Dollar ist das gute Stück zu haben.

Selfie-Toaster online bestellen:

www.burntimpressions.com