Scharfes Bild, satter Ton: Unsere Wunschliste an den Blu-ray-Player

Heimkino, Full HD, erste Reihe fußfrei. So muss es sein. Gut, dass Blu-ray-Player bereits um weniger als 100 Euro zu haben sind. Aber warum den erstbesten nehmen, wenn es bessere gibt? Wir sagen Ihnen, wo Kompromisse gehen - und wo nicht.

Heimkino - Titel
Foto: thinkstockphotos.com

Seien wir ehrlich: Richtig gut sehen Mittelerde und die Abenteuer der "Avengers" erst in Full HD aus. Mit Blu-ray ist das kein Problem. Der DVD-Nachfolger erobert immer mehr Heimkinos, ordentliche Player gibt es für wenig Geld. Doch die Ausstattung unterscheidet sich teils erheblich. Unsummen müssen Cineasten dafür nicht mehr ausgeben: Nach Branchenangaben lag der Durchschnittspreis im vergangenen Jahr bei knapp 100 Euro. Dass es in dieser Preisklasse schon anständige Modelle gibt, zeigen die aktuellen Übersichten von "Chip" und "Audio Video Foto Bild": Viele gut bewertete Blu-ray-Player kosten demnach weniger als 100 Euro, einzelne Modelle gibt es schon für 50 oder 70 Euro.

Bedienung ist alles

Mit zunehmendem Preis arbeiten die Laufwerke der Player in der Regel leiser. Außerdem ist die Ausstattung deutlich besser: Spitzenmodelle haben nicht nur eine Festplatte für TV-Mitschnitte an Bord, sondern auch die passenden Tuner für Kabel- oder Satellitenempfang. Aufnahmen lassen sich für das private Archiv direkt auf Blu-ray oder DVD brennen.

Internet-Zugang unverzichtbar

Außerdem sollten Verbraucher unbedingt darauf achten, dass der Player einen Internetzugang mitbringt. Das gilt auch dann, wenn der Fernseher selbst schon netzwerkfähig ist. Vor allem namhafte Hersteller bieten über das Internet in regelmäßigen Abständen frische Firmware an. Damit werden Funktionen nachgeliefert oder Fehler und Kompatibilitätsprobleme behoben, zum Beispiel mit aktuellen Discs.

Festplatte nützlich

Ein wichtiges Kaufkriterium ist auch, ob der Player die Funktion BD-Live beherrscht. Die erlaubt es, Zusatzinhalte wie Filmtrailer oder Spiele aus dem Internet zu nutzen. Dafür braucht das Gerät neben dem Internetanschluss auch eine Speichermöglichkeit. Teurere Modelle haben dafür eine eingebaute Festplatte, alternativ können Festplatten oder Speichersticks über einen USB-Port angedockt werden.

Großes Kino für wenig Geld - Titel
Foto: APA (dpa/gms/Andrea Warnecke)

Verschiedene Videoformate

Auf diesem Weg lassen sich häufig auch Videos auf USB-Sticks und anderen Medien abspielen. Welche Formate ein Modell genau beherrscht, verrät ein Blick aufs Datenblatt oder in die Anleitung. Zur Wiedergabe selbst gebrannter Discs oder archivierter Clips von Smartphone oder Camcorder sollte das Gerät mit Videoformaten wie DivX HD, MKV, AVCHD und MPEG4 umgehen können.

Spielkonsole statt Blue-ray

Wer eine aktuelle Spielkonsole wie die Playstation 3 zu Hause hat, kann sich den Kauf eines Blu-ray-Players eventuell aber auch ganz sparen. Eigenständige Player liefern aber mitunter eine deutlich bessere Bildqualität und stellen sich bei der Wiedergabe selbstgebrannter Discs weniger zickig an. Das gilt vor allem für die aktuellen Konsolen Playstation 4 und Xbox One, die in dieser Hinsicht noch unter Kinderkrankheiten leiden. 3D-Filme können sie zum Beispiel nicht wiedergeben.

Alte DVDs - kein Problem

Die alte DVD-Sammlung wird mit einem Blu-ray-Player übrigens nicht wertlos: Alle Geräte spielen auch die alten Scheiben ab. Teilweise sehen die Filme durch das sogenannte Hochskalieren, also das Umrechnen in Full-HD-Auflösung, sogar besser aus. Diese Aufgabe kann entweder der Fernseher oder der Blu-ray-Player übernehmen.

Neue Auflösung erst ab 2015

1.080p oder Full HD ist allerdings noch nicht das Ende der Fahnenstange: Viele TV-Hersteller haben schon die ersten Fernseher mit Ultra-HD- oder 4K-Auflösung auf den Markt gebracht. Filme in dieser Auflösung lassen sich theoretisch auch auf Blu-rays speichern. Zum Abspielen wäre aber ein neuer Player erforderlich. Deswegen auf die Anschaffung zu warten, lohnt sich aber vermutlich nicht: Die ersten Discs mit der neuen Auflösung kommen nach einem Bericht der Zeitschrift "Audiovision" frühestens 2015 auf den Markt.

Blu-ray-Discs - Schnäppchen und Aktionen:

www.bluray-disc.de

Die besten Blu-ray-Player im Überblick:

www.blu-ray.com

Mehr zum Thema: