Die Wissenschaft des perfekten Selfies: So geht’s!

Sie fragen sich, warum Sie für Ihr letztes Selfie so wenige Likes bekommen haben? Ganz einfach: Das liegt am falschen Winkel, Größenverhältnis, Filter und Frisur! Verwirrt? Keine Angst, wir klären auf.

Selfie.jpg
Frau beim Selfie-Schießen Foto: darkbird77/ iStock/ Thinkstock

Informatik-Student Andrej Karpathy an der Stanford University hat mit seinem Data-Mining-Netzwerk ermittelt, welche Faktoren das perfekte Selfie ausmachen. Rund zwei Millionen Selfies mit mindestens einem Gesicht wurden dafür analysiert. Darüber hinaus wurden die Likes pro Follower untersucht. Zudem nutzte Karpathy nur Bilder, die länger als einen Monat online waren und so weiter.

Frauen erwünscht

Da Sie jetzt womöglich schon ungeduldig sind, hier die Ergebnisse: Das erste Kriterium ist, dass Sie eine Frau sind, denn kein einziger Mann war unter den Top 100 der untersuchten Fotos. Das Gesicht sollte zudem ein Drittel des gesamten Bildes einnehmen, sollte leicht seitlich geneigt sein und ist entweder in der Mitte oder an der oberen Kante positioniert.

Lange Haare und Filter

Weiters kommen lange Haare besser an, vor allem, wenn sie die Schultern „herunterhängen“. Zusätzlich ist es empfehlenswert, einen Filter zu verwenden, der Kontraste stark hervorhebt, beispielsweise Schwarz-Weiß-Filter. Schließlich erhöht ein Rahmen Ihre Likes.