Das sind die fünf coolsten Fotografie-Trends

Mit Hilfe von Kamera-Einstellungen und Programmen zur Bildbearbeitung lässt sich auf Fotos so allerhand zaubern. Ein paar Effekte jedoch sind jedoch besonders angesagt - oder sollten wir besser sagen: gar nie aus der Mode gekommen?

Altes Polaroid-Foto - Cover
Fotografie im Retro-Stil ist schwer angesagt Foto: nosedog77/iStock/Thinkstock

1. Polaroid

Die Sofortbildfotografie ist unweigerlich mit den 1960er- und 1970er-Jahren verknüpft, als die Farben in Filmen und auf Fotos noch richtig "knallten". Unweigerlich wird sie mit heiteren Familienszenen verknüpft, aber auch bedeutungsvollen Augenblicken, die Geschichte schrieben. Die Zeiten sind vorüber, aber der Effekt lässt sich heute immer noch erzeugen. Einige Kameras arbeiten mit dem klassischen Polaroid-Effekt (z.B. Praktica), aber auch dank diverser Bildbearbeitungsprogramme lässt sich Polaroid-Feeling zaubern. Dazu tragen auch die handlichen Fotodrucker bei, die sich an Smartphone und Tablet anschließen lassen.

2. Schwarz-Weiß-Fotografie

Fans analoger Fotografie wissen es, wie entscheidend sich die Wahl des Schwarz-Weiß-Films auf die Farbstimmung des Bildes auswirkte. Heute lassen sich am Bildschirm binnen Sekunden Bilder farblich umwandeln und durch zusätzliche Kontraste bzw. Tonwertkorrekturen nach Belieben verändern. Fakt ist: Vor allem Porträt-Aufnahmen und Architektur-Fotos wirken auf diese Weise deutlich interessanter und künstlerischer.

Vintage-Kamera
Fotografieren wie in alten Zeiten: ein beliebtes Hobby für viele Foto: Olezzo/iStock/Thinkstock

3. Vintage

Um die für die 1950er-Jahre typische Farbkomposition auf Fotografien zu erzielen, braucht es dank moderner Technik heute kein besonderes Vorwissen mehr. Ideal, um Motive im Retro-Stil perfekt in Szene zu setzen. Hier ist "Filter" absolut gewollt!

Fotografie im Stil der 1950er-Jahre
Retro-Style hat auch längst in der Fotografie Einzug gehalten Foto: Stokkete/iStock/Thinkstock

4. Dynamik

Die Schärfe zurückzunehmen, um das Tempo der Bewegung zu visualisieren - dazu gibt es viele gelungene Beispiele. Gerade bei Sport- oder Tanzveranstaltungen lassen sich auf diese Weise großartige Fotos machen. Die neuen handlichen Actioncams sind dafür ideal.

Windsurferin am Meer
Dynamische Motive mit der Kamera festzuhalten erfordert Geschick Foto: Comstock/Stockbyte/Thinkstock

5. Spiegelung

Hubertus von Hohenlohe macht es gerne mit seinen prominenten Gästen: Sie durch das Fensterglas zu fotografieren. In Verbindung mit dem Tageslicht und der Sonneneinstrahlung entstehen auf diese Weise eindrucksvolle Porträts.

Schon gelesen?

Sechs Modelle: Die richtige Kamera für jeden Typ