CarPlay: Japanischer Hersteller rüstet mit Konsole nach

Damit künftig alle Autofahrer modellunabhängig die Funktionen von Apples CarPlay wie etwa OS-Karten, Musikanwendungen oder iPhone-Funktionen nutzen können, soll es im Herbst ein passendes Kit von Alpine geben.

Kopie von CarPlay
Foto: Apple

Für die künftigen Automodelle - unter anderem der Marken BMW, Mercedes, Ford, Kia, Rover oder Toyota - wird sich CarPlay problemlos und direkt nutzen lassen. Um auch Fahrern bisheriger Modelle diesen Zugang zu ermöglichen, kündigte der Hersteller Alpine laut Angaben japanischer Medien an, bereits im Herbst eine Konsole auf den Markt bringen zu wollen, die es ermöglicht, die Funktionen von CarPlay, darunter die OS-Karten, Musikanwendungen oder iPhone-Funktionen, zu nutzen. Auch für jene Marken, die derzeit noch keine Unterstützung für CarPlay aufweisen, soll die Konsole geeignet sein, deren Touchscreen sieben Zoll messen soll. Per Lightning-Kabel lassen sich die mobilen Endgeräte anschließen.

Zwischen 500 und 700 Dollar wird das Gerät kosten, das vorerst nur in den USA und in Europa erhältlich sein soll, bevor es auf den japanischen Markt kommt.

Weitere Informationen zu CarPlay:

www.apple.com