Von Lagerfeld bis Stan Smith: Turnschuhe erleben ein Mode-Revival

Selbst Karl Lagerfeld kann sich diesem Hype nicht entziehen. Bei seiner Chanel-Show trugen die Models lässige Turnschuhe und bewiesen damit: Sneakers sind in der Haute Couture angekommen. Ein Blick auf das modische Comeback der Sneakers.

476653625.jpg
Luxusvariante: High-Top Sneakers von Chanel. Foto: gettyimages.com

Rückblende: Vor etwa 100 Jahren brachten Keds und Converse Turnschuhe auf den Markt, in den 50er-Jahren hatte sie James Dean an den Füßen. In Österreich eroberten die Sporttreter in den 70er- und 80er-Jahren die Straßen. Für Schüler der "Generation Golf" war es extrem wichtig, dass der Schuh die drei Adidas-Streifen, den Puma-Balken oder den "Swoosh"-Haken von Nike hatte. Dann kamen Musikvideos im Fernsehen und das Internet. Turnschuhe sind ein Teil der Popkultur geworden, das zeigen nicht zuletzte Stars wie Gisele Bündchen, die nackt mit Adidas posierte.

Der Turnschuh als It-Teil

Ein Ort für das jüngste Kapitel der Turnschuh-Geschichte ist der Berliner "Voo Store", der Designermode und Accessoires verkauft. Einkäufer Herbert Hofmann erzählt, dass vor ein paar Jahren die Frauen in Skandinavien angefangen hätten, Sneakers zum Seidenkleid zu tragen. "In Berlin ist der Trend sehr gut aufgenommen worden." Ob Fashion Week oder Empfang: "Man kann hingehen, wo man will, man wird mit Sneakers reingelassen", sagt Hofmann.

Bei einigen Modellen haben nahmhafte Designer mit großen Marken kooperiert. So hat Raf Simons für Adidas einen "Response Trail Running Sole Shoe" entworfen, Riccardo Tisci schuf avantgardistische Nikes in einer ähnlichen Preisklasse, die bei "Voo" im Fenster stehen. Ob nach dem Turnschuh-Boom die Blase bald platzt? Nach der Inszenierung von Lagerfeld hat die Branche aufgeatmet. "Dadurch, dass es gerade Chanel macht, hat es noch einmal einen Push bekommen", sagt Hofmann.

chanelsneakers.jpg
Dass Sneakers auch zu schicker Mode passen, bewies Karl Lagerfeld bei seiner Chanel-Show für den Winter 2014. Foto: gettyimages.com

Designer Michael Michalsky findet Turnschuhe bequem und trotzdem modisch. "Sie strahlen Sportlichkeit, Lässigkeit und Energie aus", sagt er. "Der perfekte Schuh für den Alltag in einer Stadt."

Sneakers im Jahr 2014

Und welche Trends gibt es derzeit? "High Tops", die hohe Variante, wie sie schon Joschka Fischer trug, sind für Michalsky ein Dauerliebling. Er setzt auch auf die "Running Shape", also die vom Jogging inspirierte sportlich-elegante Form. In den Sportgeschäften ist vor allem Nike im nostalischen Retro-Stil sehr gefragt.

Nach der Neon- und Buntmode weiß "Voo"-Einkäufer Hofmann, was als Nächstes kommt: Schlichtes in der Farbe Weiß. Er trägt den nach dem einstigen Tennisprofi Stan Smith benannten Schuh für 100 Euro. Den hat Adidas nach einer Pause kürzlich wieder aufgelegt und das mit großem Erfolg: Die Fashionistas sprangen an. "Die sind durch die Decke gegangen", so Hofmann.