Volta Concept Store: Unkonventionelles und nachhaltiges Design

Mit einem ungewöhnlichen Mix aus schönen, wilden und innovativen Gegenständen hat Cornelia Wedam ihren "Volta Concept Store" bestückt. Der Anspruch an die dort geführten Labels: Eine möglichst nachhaltige und faire Produktion.

Volta Concept Store
"Volta Concept Store" in Wien Foto: nataschaunkart.com

Ganz nach dem Motto "klein, aber fein" bietet der "Volta Concept Store" auf knapp 30 Quadratmetern Design und (Kunst-)Handwerk an, das jung, humorvoll und innovativ ist und möglichst fair produziert sein soll. Kleine Auflagen ausgesuchter Designer aus dem Interior Design und Accessoire-Bereich wechseln sich laufend ab. Die kleinen Labels, die Besitzerin Cornelia Wedam ausgesucht hat, kommen aus Israel, Berlin, Copenhagen, Tokio und London. Mit dabei sind aber auch große Namen der Branche, wie Maison Martin Margiela.

305Y-10_cropped.jpg
Der Store von außen Foto: nataschaunkart.com

Geschenke-Shopping vom Feinsten

"Wir glauben, dass die Dinge mit denen wir uns umgeben viel über uns aussagen, daher legen wir besonderen Wert auf faire Produktion und vermeiden Massenware", beschreibt Cornelia Wedam die Philosophie ihres Stores in der Berggasse 27 im neunten Wiener Gemeindebezirk. Ob außergewöhnliche Lampen, besondere Magazine, exquisiter Schmuck oder schöne Vasen – der "Volta Concept Store" ist der perfekte Anlaufpunkt für Geschenke. Und sich selbst könnte man ja auch mal wieder eine Freude machen.

Extra-Tipp: Ab September kann man das Sortiment des Stores auch unter thevoltashop.com online shoppen!

Städte-Trip: Die besten Shopping-Tipps für Hamburg

Mehr zum Thema: