Unsexy: Diese 10 Stylingsünden wollen Frauen nicht an Männern sehen

Haben Sie sich schon mal gefragt, warum sich eine Frau nach dem ersten Date nicht mehr gemeldet hat? Es könnte daran liegen, dass Sie sich einen modischen Faux-Pas geleistet haben. Wir verraten, von welchen Looks Sie lieber die Finger lassen.

136411574.jpg
Foto: thinkstockphotos.com

1.    Tank-Tops (auch bekannt als Muskelshirts):

Auch wenn Sie Muskeln wie ein Wrestler haben, bedeutet das noch lange nicht, dass man diese exhibitionistisch in der Öffentlichkeit präsentieren muss. Der einzige Ort, an dem Frauen diese Oberbekleidung dulden: Im Fitnesscenter.

2.    Tennissocken:

Wie der Name schon sagt, sind diese Socken nur für den Tennisplatz gedacht. Die Steigerung dieses No-Gos sind Tennissocken in Kombination mit offenen Sandalen. Wem ist das überhaupt eingefallen?

3.    Witzige Krawatten:

Krawatten gehören zum Business-Look und sind in vielen Büros ein wichtiger Teil des Dresscodes. Und wer möchte dort von seiner Kollegin mit „Jö schaust du süß aus!“ angesprochen werden, nur weil Elefanten, Hawaii-Muster und ähnliche Grausamkeiten den Schlips zieren?

4.    Hochgestellter Kragen:

In den Achtzigern galt dieser Style mehr als flott und wurde dank der TV-Serie Miami Vice zum Trendlook. Heutzutage ist er nur noch eines: Geschmacklos.

5.    Sonnenbrillen in der Nacht:

178587769.jpg
Foto: thinkstockphotos.com
Typen, die in Clubs und Einkaufszentren Sonnenbrillen tragen, versuchen dadurch besonders cool zu wirken. Leider stehen Ladies gar nicht darauf, wenn man Ihnen aufgrund eingeschränkter Sichtverhältnisse auf die Füße steigt.

 

6.    Bauchtascherl:

Gilt vor allem im Urlaub als sooo praktisch,  lässt aber den Sexappeal-Wert eines jeden Mannes leider in ungeahnte Tiefen fallen. So wird es bestimmt nix mit dem erhofften Urlaubsflirt...

7.    Nietenarmbänder:

Es gibt sie in unzähligen Variationen und man(n) möchte damit besonders stylish wirken. Diese gehören genauso verbannt, wie Goldketten und protzige Ringe. Hier findet die Frauenwelt: Weniger ist mehr!

8.    Pink und Rosa:

Keine Frau hat schon mal über einen Mann gesagt, dass sie seine Hemden und Polo-Shirts in Rosa so richtig cool findet. Manche Farben sollte das starke Geschlecht dann doch lieber den Ladies überlassen.

9.    Enge Jeans:

Röhrenjeans wurden ursprünglich für Frauen erfunden und haben dann irgendwann ihren Weg bis zur Männermode gefunden. Wenn der eigene Mann engere Jeans anhat, dann geht das für Frauen leider gar nicht.

10. Cowboystiefel:

Falls Sie in Texas leben und auf einer Rinderfarm arbeiten, erteilen wir Ihnen hiermit die offizielle Erlaubnis Cowboyboots zu tragen. Für den Rest gilt: Weg damit!

 

Mehr zum Thema: