Tipps vom Profi: Interview mit Nagellack-Queen Essie Weingarten

Mit "Essie" hat die New Yorkerin vor über 30 Jahren ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und ist heute aus den Badezimmern der Nagellack-Fans nicht mehr wegzudenken. Im Interview mit weekend.at verrät die Beauty-Expertin exklusive Tipps zur Maniküre.

Essie Weingarten
Essie Weingarten weiß was Nailpolish-Fans lieben Foto: Essie

Nicht nur mit Farbtönen mit dem gewissen Haben-Wollen-Faktor hat sich Essie Weingarten einen Namen in der Beautybranche gemacht, sondern vor allem auch die fantasievollen Namen jedes einzelnen Lacks zaubern ein Schmunzeln ins Gesicht. Nagellack-Junkies sind verrückt nach "marshmallow", "sand tropez" und den anderen Kreationen der charismatischen Beauty-Expertin. Auch backstage bei den internationalen Fashion Weeks bepinseln die Make-up Artists von Alexander Wang & Co. die Nägel der Models fleißig mit "Essie"-Nagellacken. Grund genug mit ihr über die Must-haves für den Sommer 2014 zu plaudern und gleich nachzufragen wie man auf so einzigartige Farbbezeichnungen kommt.

weekend.at: Was inspiriert Sie zu den humorvollen Namen der Lacke?

Essie Weingarten: Alles von der Natur bis zum Stadtleben. Es sind immer verrückte, merkfähige Namen, die entweder an etwas Inspirierendes oder an etwas Erstrebenswertes denken lassen. Außerdem stehen sie immer unter einem Thema. Ich möchte, dass die Farben ihre eigene Persönlichkeit haben – Frauen, die sie verwenden sollen das Gefühl haben, das sie es mit der neuen besten Freundin zu tun haben oder einem Freund aus vergangenen Tagen.

Essie
Essie Nagellack bei der Fashion Week Foto: Essie

Welche Nagelform wird dieses Jahr getragen?

Ich persönlich bevorzuge eine natürliche Form. Man sollte sich immer an der eigenen Nagelhautform orientieren – die Form, die einem Gott gegeben hat ist die eleganteste für die eigenen Hände. Feilen sollte man die Nägel übrigens immer nur in eine Richtung.

Muss die Farbe auf Händen und Füßen dieselbe sein?

Nein. Bei Farbe gibt es heutzutage kein “Richtig” oder “Falsch”. Folge immer deinem Bauchgefühl und dem, womit du dich gut fühlst!

Welche Farbtöne/Trends muss man in diesem Sommer unbedingt ausprobiert haben?

Ich liebe es, wenn der Nagelmond eine abweichende Farbe vom Rest der Nägel hat. Denn Nagelmond farblos zu lackieren und für den Rest Rot (z.B. „fifth avenue“) oder Orange (z.B. „meet me at sunset“) aufzutragen ist eine perfekte Art, ein schickes und farbenfrohes Sommer-Statement zu setzen.

Ein weiterer Trend: Weißes Make-up