Thermage-Behandlung: Kim Kardashian bügelt sich ihr Gesicht faltenfrei

Dass Kim Kardashian viel Wert auf ein perfektes Äußeres legt, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch diese Beauty-Behandlung des Reality TV-Stars hat selbst bei uns für große Augen gesorgt. Eines vorweg: Dagegen ist Botox harmlos.

Kim Kardashian
Für dieses Gesicht greift Kim tief in die Tasche Foto: Getty

Kim Kardashian ist erst 33 Jahre alt. Unsereins denkt in diesem Alter normalerweise noch nicht an Botox & Co., doch die Promis sehen das bekanntermaßen etwas anders. Der Reality TV-Star greift für sein perfektes Aussehen gerne tief in die Tasche und tut sich so einiges an. Doch diese neue Beauty-Behandlung, die die Mutter einer kleinen Tochter seit Neuestem über sich ergehen lässt, ist nicht ohne.

Einmal bügeln bitte

Zwar kommt das neue Lieblings-Treatment von Kim ohne Skalpell und OP aus, schmerzhaft ist es jedoch trotzdem. Bei "Thermage" werden mittels eines Lasers Wärmeimpulse in tiefe Hautschichten gegeben und dadurch die Haut gestrafft.

Kim Kardashian
So muss es sein: Von Kopf bis Fuß perfekt Foto: Getty

"Wenn es einen neuen Beauty- Trend gibt, möchte sie zu den Ersten gehören, die ihn ausprobieren. Obwohl es schmerzhaft ist, hat sie tolle Resultate gesehen", so ein Insider gegenüber dem Grazia-Magazin. Günstig ist die Behandlung nicht: Rund 2300 Euro muss man für eine Sitzung berappen.

Ein wenig harmloser ist dagegen dieser einfache Beauty-Tipp, den die Ehefrau von Kanye West kürzlich bei "Keeping Up With The Kardashians" verraten hat.

Für ein glattes Gesicht bindet sie sich einen besonders straffen Pferdeschwanz. Jedoch: "Es tut ein bisschen weh", so Kim.

Wie Kim Kardashian es schaffte zur Stil-Ikone zu werden