Den richtigen Ton treffen: So finden Sie endlich das richtige Make-up

Welche Frau träumt nicht von einer makellosen Haut? Das Geheimnis des perfekten Looks steckt nicht nur in der richtigen Pflege, sondern auch in der Auswahl des richtigen Make-ups. Wir verraten, wie man die richtige Farbe und Konsistenz findet.

Chanel
Perfektes Make-up gesucht Foto: Chanel

Das richtige Make-up kann eine Frau in Sekundenschnelle verändern. Rötungen verschwinden, dunkle Augenschatten werden weggezaubert und kleine Pickelchen werden kaschiert. Damit die Haut aber so makellos wirkt, verraten wir was bei der Auswahl der Grundierung beachtet werden muss.

Den richtigen Farbton finden

Daheim sah das Make-up noch gut aus, im Büro-Spiegel sieht das Gesicht auf einmal viel zu dunkel oder zu hell aus. Ist Ihnen das auch schon einmal passiert? Vermeiden lassen sich solche Beauty-Faux-Pas' nur mit Gründlichkeit beim Make-up-Kauf. Ob in der Drogerie oder einer großen Parfümerie –  Ausprobieren ist Pflicht. Tragen Sie zuvor am besten nur Wimperntusche auf, damit Sie auf der ungeschminkten Haut die verschiedenen Farbtöne ausprobieren können. Testen Sie das Make-up auf der Wange aus, wenn dieses mit dem eigenen Hautton verschmilzt, passt es perfekt.

make up
Make-up immer auf den Wangen ausprobieren Foto: Thinkstock

Vorsicht: Das künstliche Licht in Kaufhäusern kann trügerisch sein, deshalb sollte man das fertige Make-up unbedingt auch im Tageslicht ansehen.

Puder oder Flüssig-Foundation?

Wer generell zu öliger Haut neigt, ist mit einem losen oder Kompakt-Puder gut beraten. Aber auch im Bereich der Flüssig-Make-ups gibt es das Passende für Hauttypen, die zu glänzenden Stellen neigen. Achten Sie hier auf ölfreie Texturen! Ihre Haut ist eher trocken? Dann wird sich Ihre Haut eher über eine flüssige Variante freuen. Lassen Sie sich von einer Kosmetikerin ausführlich beraten.

Extra-Tipp: Lassen Sie sich von flüssigen Grundierungen eine kleine Menge in ein Tiegelchen abfüllen. So können Sie das Produkt über mehrere Tage ausprobieren, um zu sehen wie die Konsistenz zu Ihrem Hauttyp passt.

Nude-Look nachschminken : So funktioniert's

Mehr zum Thema: