Shoppingtour im World Wide Web: Top Fashion-Onlinestores für Männer

Keine Lust auf nervige Menschenmassen und ewige Schlangen an der Kassa? Diese fünf Mode-Onlineshops machen gemütliches Shoppen (inklusive kühlem Bier in der Hand) von zu Hause aus möglich. Besser geht's doch eigentlich gar nicht mehr, oder?

451583291.jpg
Foto: thinkstockphotos.com

Während Frauen kein Problem damit haben, sich an den freien Samstagen in ihren Lieblingsstores um die Kleiderkabinen zu streiten, haben viele Männer eine regelrechte Allergie gegen das Shoppen entwickelt. Wozu auch, denn im Zeitalter des Onlineshoppings können auch Männer sich entspannt zurücklehnen und die neuesten Trends shoppen. Und das sind die besten Onlineshops für das starke Geschlecht:

1.    Mr Porter

Das männliche Pendant zum Ladies-Shop net-a-porter überzeugt vor allem Liebhaber von Luxuslabels (z.B. Burberry Prorsum, Saint Laurent und Valentino) und Nischenmarken. Tolles Extra für den Kunden: Im Onlinemagazin wird nicht nur über Mode, sondern auch Reisen und Autos berichtet.
www.mrporter.com

mrporter.jpg
Foto: mrporter.com

2.    Frontlineshop

Der in Hamburg ansässige Onlinestore führt über 250 Marken aus dem Streetwear-Bereich. Die Markenbandbreite reicht von Moderiesen wie Nike und adidas Orginals bis zu kleineren Labels wie Liebestraum und Cookie. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums hat die Firma sogar ein Buch namens „25 Years Of Streetfashion And More“ auf den Markt gebracht.
www.frontlineshop.com

frontlineshop.jpg
Foto: frontlineshop.de

3.    Zalando

Dass Zalando seinen Kunden mehr als nur Schuhe bietet, wird dem Besucher des riesigen Onlineshops spätestens nach den ersten zehn Minuten des Durchforstens klar. Bei über 1500 Marken sollte hier für jeden Geschmack etwas zu finden sein. Großes Plus: Der Versand ist – unabhängig vom Bestellwert – immer kostenfrei.
www.zalando.de

zalando.jpg
Foto: zalando.de

4.    Asos

Das in London gegründete Unternehmen hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2000 von einer Nischenwebsite zu einem absoluten Muss für Onlineshopper gemausert. Die Geschäfte laufen mittlerweile so gut, dass der Moderiese auch eine eigene gleichnamige Kollektion vertreibt.
www.asos.de

asos.jpg
Foto: asos.de

5.    Stylebop

Geschäftsführer und Gründer Mario Eimuth erkannte schon früh den Zeitgeist und gab seinen Store in der Münchner Innenstadt auf um stattdessen im Jahr 2003 einen Onlineshop zu gründen. Heute kann man die neuesten Celebrity Looks gemütlich per Mausklick nachshoppen.
www.stylebop.com

stylebop.jpg
Foto: stylebop.com